Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Ladendiebe prügeln in Dresden-Strehlen auf Detektiv ein
Dresden Polizeiticker Ladendiebe prügeln in Dresden-Strehlen auf Detektiv ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:32 27.06.2017
Symbolbild. Quelle: Fotograf privat
Anzeige
Dresden

Zwei renitente Ladendiebe hat die Polizei am Montagabend in Dresden-Strehlen gefasst. Die 33 und 37 Jahre alten Männer hatten in einem Einkaufsmarkt am Otto-Dix-Ring mehrere Getränkedosen sowie eine Werkzeugkiste eingesteckt und damit den Markt ohne zu bezahlen verlassen, teilte die Polizei am Montag mit. Der 29-jährige Ladendetektiv folgte ihnen und sprach sie auf den Diebstahl an. Daraufhin schlug der 37-Jährige auf den Detektiv ein und verletzt ihn. Anschließend flüchteten beide Männer.

Hinzugerufene Polizisten nahmen das Duo in einem nahegelegenen Imbiss vorläufig fest. Die beiden Prohliser waren stark betrunken. Alkoholtests ergaben 2,7 und 1,8 Promille. Gegen sie wird nun unter anderem wegen räuberischen Diebstahls ermittelt.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dresdner Polizisten haben sich am Montagnachmittag als Erntehelfer betätigt. Sie rodeten auf einem Grundstück in Dresden-Friedrichstadt mehr als 50 Cannabispflanzen. Ein Zeuge hatte am Mittag informiert, dass er in einem Grundstück am Flügelweg mehrere bis zu zwei Meter hohe Cannabispflanzen gesehen hatte.

27.06.2017

Eine Woche nach der BRN war das Polizeirevier Nord mit Kräften der Bereitschaftspolizei wieder zur Bekämpfung der Straßenkriminalität in der Äußeren Neustadt unterwegs. Insgesamt 27 Polizisten kontrollierten dabei in den Nächten zu Freitag und Sonnabend insgesamt 51 Personen im Ausgehviertel.

26.06.2017

Unbekannte sind am Wochenende in insgesamt sechs Autos in Dresden-Strehlen und -Seidnitz eingebrochen. Dazu schlugen sie jeweils die Seitenscheiben ein, wie die Polizei am Montag mitteilte. So weit, so bekannt. Was die Täter erbeuteten, überrascht dagegen.

26.06.2017
Anzeige