Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Ladendieb schlägt in Dresdner Kosmetikgeschäft um sich
Dresden Polizeiticker Ladendieb schlägt in Dresdner Kosmetikgeschäft um sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:35 06.10.2017
Symbolbild. Quelle: Fotograf privat
Dresden

Ein ertappter Ladendieb hat in einem Kosmetikgeschäft an der Seestraße in der Dresdner Altstadt wild um sich geschlagen. Der 38-jährige Pole hatte den Laden am Donnerstagvormittag in Begleitung einer Komplizin betreten und sich zielgerichtet zum Regal mit hochpreisiger Kosmetik begeben, teilte die Polizei am Freitag mit. Während die Dame Schmiere stand, stopfte er sich Artikel für insgesamt rund 1350 Euro in seine Jacke.

Dem Ladendetektiv war das Duo jedoch schon aufgefallen. Der 36-Jährige wartete am Ausgang und wollte es zur Rede stellen. Der ertappte Ladendieb versuchte daraufhin, den Ladendetektiv zur Seite zu schieben und zu fliehen. Als das misslang, schlug und trat er um sich, konnte aber trotz aller Gegenwehr ins Büro des Geschäfts gebracht werden. Seiner Komplizin gelang bei dem Handgemenge die Flucht.

Im Büro startet der 38-jährige Pole einen weiteren Fluchtversuch. Erst mit Hilfe von zwei Kunden und einem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes konnte er letztlich unter Kontrolle gebracht werden, bis alarmierte Polizisten ihn festnahmen. Er soll nun einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Durchzug von Sturmtief „Xavier“ über Sachsen hinweg laufen in den betroffenen Gebieten auch am Morgen die Aufräumarbeiten. Während Nordsachsen stark betroffen war, kam Dresden mit Windgeschwindigkeiten von knapp 100 Km/h vergleichsweise glimpflich davon.

06.10.2017

In der Dresdner Seevorstadt hat die Polizei in der Nacht zu Mittwoch einen Räuber stellen und verhaften können. Der 41-Jährige hatte auf der St. Petersburger Straße gegen 3.30 Uhr eine 19-Jährige angegriffen und beraubt. Dabei hatte er die junge Frau zunächst um Zigaretten gebeten. Als sie ablehnte, riss er sie zu Boden und erbeutete Brille und Handy.

05.10.2017

Mit dem sogenannten „Enkeltrick“ sind Betrüger am Mittwoch an einer 80-jährigen Dresdnerin gescheitert. Laut Polizei erhielt die Gorbitzerin einen Anruf, in dem sich der Anrufer als ihr Schwiegersohn ausgab, der um 15.000 Euro Bargeld bat. Die Frau fiel darauf jedoch nicht herein.

05.10.2017