Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -4 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Kriminelle Libyer verhaftet

Dresdner Neustadt Kriminelle Libyer verhaftet

Am Sonnabend haben in der Dresdner Neustadt zwei Libyer einen Landsmann bei einem Streit leicht verletzt und sind anschließend samt Drogen und Waffen der Polizei ins Netz gegangen. Gegen 20 Uhr sprach zunächst ein 37-jähriger Libyer eine Streife auf der Alaunstraße an und berichtete von einer Auseinandersetzung

Voriger Artikel
Dresdner Frauenkirche beschmiert
Nächster Artikel
Fauler Polizist wollte Folterfotos nicht angucken

Am Sonnabend haben in der Dresdner Neustadt zwei Libyer einen Landsmann bei einem Streit leicht verletzt und sind anschließend samt Drogen und Waffen der Polizei ins Netz gegangen.

Quelle: Fotograf privat

Dresden. Am Sonnabend haben in der Dresdner Neustadt zwei Libyer einen Landsmann bei einem Streit leicht verletzt und sind anschließend samt Drogen und Waffen der Polizei ins Netz gegangen. Gegen 20 Uhr sprach zunächst ein 37-jähriger Libyer eine Streife auf der Alaunstraße an und berichtete von einer Auseinandersetzung mit zwei Landsleuten. Diese hätten ihn dabei verletzt. Gemeinsam mit der Streife machte sich das Opfer auf die Suche nach seinen Kontrahenten. Die beiden Verdächtigen wurden schließlich in Höhe der Katharinenstraße gesichtet. Als die beiden Libyer die Beamten bemerkten, entledigten sie sich einem Rucksack und einem Messer. Die Streifenbeamten nahmen daraufhin die beiden Verdächtigen (23 und 31Jahre). Der 31-Jährige trug noch Marihuana und Haschisch bei sich, im Rucksack wurden laut Polizei später noch weitere Drogen gefunden – insgesamt stellten die Beamten rund 50 Gramm Cannabisprodukte sicher. Die beiden Libyer wurden vorläufig festgenommen und müssen sich jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Die Polizei versucht indes den genauen Tatverlauf zu rekonstruieren.

Von dnn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr