Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Kleiner Unfall sorgt für langen Stau am Külz-Ring
Dresden Polizeiticker Kleiner Unfall sorgt für langen Stau am Külz-Ring
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 22.05.2018
Zwischen der Bahn und dem roten VW kam es zur Kollision. Quelle: Christin Grödel
Dresden

Kleiner Unfall, große Wirkung: Eine Kollision zwischen einer Straßenbahn und einem VW hat am Dienstagvormittag einen Stau auf dem Dr.-Külz-Ring verursacht. Der aus Pforzheim kommende VW-Fahrer wollte offenbar vom Külz-Ring kommend in die Waisenhausstraße abbiegen, landete dabei aber auf der für Bahnen und Busse vorgesehenen Spur.

A Quelle: Christin Grödel

Als der Mann seinen Irrtum bemerkte, setzte er zurück, übersah aber eine Bahn der Linie 12. Es kam zum Zusammenstoß. Die Straßenbahn kam auf der Kreuzung zum Stehen. Das sorgte nicht nur für den Personennahverkehr für Verspätungen. Auch Autofahrer, die in Richtung Budapester Straße unterwegs waren, mussten sich in Geduld üben.

Von cg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein minderjähriges Duo hat Ende der Woche und zu Pfingsten in Dresden mutmaßlich mindestens 35 Autos geknackt. Dabei stahlen sie Handys, Laptops und Portemonnaies. Die Polizei hatte die zwei 16 und 17 Jahre alten Deutschen in Strehlen mit Rucksäcken voller Diebesgut erwischt. Aktuell sind die Jugendlichen in Polizeigewahrsam, Dienstag wird über U-Haft entschieden.

21.05.2018

Mindestens 30 Autos haben Diebe Ende der Woche und zu Pfingsten in Dresden geknackt. Dabei stahlen sie Handys, Laptops und Portemonnaies. Die Polizei hat zwei Jugendliche in Strehlen mit Rucksäcken voller Diebesgut erwischt. Ob die zwei 16- und 17-Jährigen für alle Taten verantwortlich sind, ermittelt die Polizei aktuell. Zumindest einer machte es den Dieben leicht.

21.05.2018

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Dresden-Trachenberge ist am Freitag ein Schaden in Höhe von 100 000 Euro entstanden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

21.05.2018