Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Keine Neonazi-Kundgebung bis einschließlich Freitagnachmittag in Dresden
Dresden Polizeiticker Keine Neonazi-Kundgebung bis einschließlich Freitagnachmittag in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:42 09.09.2015
Quelle: Stephan Lohse

Den Rechten stünde damit zwar noch eine spontane Versammlung offen, hier müsste dann aber die Polizei entscheiden, ob sie diese absichern kann.

Stand Mittwoch sind für den 13. Februar acht Veranstaltungen angezeigt, darunter die Menschenkette, das Stille Gedenken auf dem Neumarkt und der Mahngang Täterspuren. Hier teilte die Stadtverwaltung mit, dass man sich mit den Veranstaltern des Bündnis Nazifrei auf einen Kompromiss geeinigt habe. Die Abschlusskundgebung der „Täterspuren“ findet nun am Rand des Neumarkts auf der Fläche des geplanten „Hotel Stadt Rom“ an der Kleinen Kirchgasse statt. „Täterspuren“ trifft sich dort mit der Jungen Gemeinde Jena-Stadtmitte, die dort ab 14 Uhr ein Friedensgebet angezeigt hat.

sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Durch eine Betrugsmasche ist eine 35 Jahre alte Unternehmerin aus Dresden Anfang Februar um 50.000 Euro gebracht worden. Laut Polizei wendeten die Täter dabei den sogenannten Vorauszahlungsbetrug an.

09.09.2015

Die Polizei sucht Zeugen zu rechten Schmiereien an einem Wohnhaus in Dresden-Johannstadt. Am Montagnachmittag wurden die Beamten wegen mehrerer Schmierereien in einem Mehrfamilienhaus an der Pfotenhauer Straße verständigt.

09.09.2015

Die Dresdner Polizei plant rund um den 13. Februar mit deutlich weniger Einsatzkräften als in den Vorjahren. Waren 2014 noch 28 Hundertschaften im Einsatz, hat Polizeichef Dieter Kroll in diesem Jahr nur noch 12 Hundertschaften, also rund 1200 Beamte, im Einsatz.

09.09.2015