Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Kaum 1000 Teilnehmer bei Pegida in Dresden
Dresden Polizeiticker Kaum 1000 Teilnehmer bei Pegida in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:59 31.01.2017
Archivbild Quelle: dpa
Dresden

Im Dresdner Winter gehen Pegida immer mehr die Demonstranten aus. Laut „Durchgezählt“ kamen zur Demo am Montagabend nur rund 950 bis 1200 Menschen. Auch Pegida-Chef Lutz Bachmann zog offensichtlich die Sonne Teneriffas vor und überließ anderen die Bühne. Sein Vize Siegfried Däbritz hetzte in seiner Rede unter anderem gegen SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und auch gegen ein Fußballspiel in Aleppo. Bereits nach rund einer Stunde war alles vorbei.

Mit der Gruppe „Nope“ demonstrierten rund 120 Menschen gegen den fremdenfeindlichen Aufmarsch. Am Kulturpalast versuchten rund 15 Menschen den Pegida-Aufzug zu blockieren, die Polizei leitete deren Demo-Teilnehmer problemlos vorbei.

DNN

Am Montagnachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Marienbrücke. Ein 50-Jähriger fuhr mit seinem Audi A6 auf der Marienbrücke in Richtung Antonstraße/Leipziger Straße. Aufgrund eines plötzlichen Gesundheitsproblems kam der Mann mit seinem Wagen nach links ab, querte Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem Brückengeländer.

30.01.2017

Unbekannte sind am Sonntagnachmittag in ein Einfamilienhaus in der Martin-Optiz-Straße eingebrochen. Bei ihrem Beutezug stahlen die Einbrecher Schmuck von bislang unbekanntem Wert.

30.01.2017

Am Samstagabend sind bei dem Bremsmanöver eines Linienbusses in Dresden-Gruna vier Fahrgäste verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.

30.01.2017