Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Google+
In der „ACAB“-Jogginghose und mit rechten Parolen durch den Dresdner Hauptbahnhof

Wiederholungstäter In der „ACAB“-Jogginghose und mit rechten Parolen durch den Dresdner Hauptbahnhof

Zwei Unbelehrbare haben am Dienstagnachmittag die Bundespolizei im Hauptbahnhof beschäftigt. Einer mit einer modischen Beamtenbeleidigung, der andere mit einem Griff in die rechtsradikale Mottenkiste. Was er dazu zu sagen hatte, überraschte die Beamten.

Voriger Artikel
Gesichtsfraktur nach Schlägerei am Haltepunkt Dobritz – Bundespolizei sucht Zeugen
Nächster Artikel
Jugendlicher Vandale beschädigt im Alkoholrausch 14 Autos

Symbolbild.
 

Quelle: dpa

Dresden.  Zwei Unbelehrbare haben am Dienstagnachmittag die Bundespolizei im Hauptbahnhof beschäftigt. Das Duo ist für die Beamten nicht unbekannt, beide Dresdner seien in der Vergangenheit mehrfach wegen verfassungs- und polizeifeindlichen Delikten in Erscheinung getreten, teilte die Bundespolizei am Mittwoch mit.

So auch bei der neuerlichen Kontrolle. Beim 29-Jährigen stieß die Bekleidung auf wenig Gegenliebe. Auf der schwarzen Jogginghose prangte der Schriftzug „ACAB“. Auch die Langform „All Cops Are Bastards“ war zwischen zwei Schlagringapplikationen gequetscht zu sehen. Der „modische Missgriff“ habe erneut zur Einleitung eines Ordnungsverfahrens wegen Belästigung der Allgemeinheit geführt, teilte die Bundespolizei knapp mit.

Der halbstarke Begleiter des 29-Jährigen fühlte sich daraufhin offenbar bemüßigt, auch seinem Kerbholz noch etwas beizufügen. Der 19-Jährige hob den rechten Arm und rief den Beamten drei Mal „Sieg Heil!“ hinterher. anschließend äußerte er, dass ihm der historische Kontext des Ausrufs schon bewusst sei, jedoch: „Ich stehe dazu und würd’s auch immer wieder tun!“. Die Bundespolizei hat ein erneutes Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen eingeleitet.

Von uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr