Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Höhenretter ziehen verängstigten Hund aus Abgrund in Dresden-Plauen
Dresden Polizeiticker Höhenretter ziehen verängstigten Hund aus Abgrund in Dresden-Plauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 12.07.2017
Frauchen Sylvina Krause und ihr von der Feuerwehr nach einem Sturz aus großer Tiefe geretteter Schäferhund Ceus.  Quelle: Dietrich Flechtner
Anzeige
Dresden

 Ein großer Schutzengel hat am Montagabend seine Flügel über Schäferhund Ceus aus Dresden ausgebreitet. Der 5-jährige Hund riss beim Gassi gehen am Plauenschen Grund aus und stürzte einen 3 Meter tiefen Abhang „Am Hohen Stein“ hinab, doch glücklicherweise ohne sich zu verletzen. Um das aufgeregte Tier zu bergen, rückte die Höhenrettung der Feuerwehr Löbtau aus und baute zwei Abseilstrecken zum verschreckten Ceus im Abgrund auf.

Währendessen versuchten die Hundebesitzer ihren Vierbeiner aus sicherer Entfernung zu beruhigen. Die Kameraden der Höhenrettung nährten sich dem Schäferhund über die Abseilstrecken und sicherten Ceus in einem Tragetuch. Anschließend zogen sie den verschreckten Schäferhund wieder nach oben, wo ihn Herrchen und Frauchen glücklich über den glimpflichen Verlauf des Sturzes in die Arme schlossen.

Von tg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Autounfall am Dienstagabend ist eine Radfahrerin schwer am Kopf verletzt worden. Die Frau hatte den Bischofsplatz gegen 19.45 Uhr überquert und war von einem Peugeot erfasst worden. Es ist nicht der erste Unfall an dieser Stelle.

12.07.2017

Die Bundespolizei sucht Zeugen, die S-Bahn Randalierer an Himmelfahrt beobachtet haben. Am Himmelfahrtstag, den 25. Mai, stieg um 15.45 Uhr in Schmilka eine etwa 10-köpfige männliche Personengruppe in die S-Bahn von Schöna nach Dresden ein.

11.07.2017

In der Nacht von Sonntag auf Montag hatten es Diebe in Dresden auf Navigationsgeräte abgesehen. In der Südvorstadt schlugen Unbekannte in der Zwickauer Straße die Scheibe eines Mercedes Sprinter ein, um das Navi zu stehlen.

11.07.2017
Anzeige