Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
Herrenlose Tasche sorgt für Polizeieinsatz am Hauptbahnhof Dresden

Sperrungen Herrenlose Tasche sorgt für Polizeieinsatz am Hauptbahnhof Dresden

Eine herrenlose Tasche sorgte am Dienstagvormittag für Sperrungen am Hauptbahnhof. Straßenbahnen werden großräumig umgeleitet und auch die St. Petersburger Straße wurde gesperrt, damit Experten vom LKA den „verdächtigen Gegenstand“ untersuchen konnten. Gegen Mittag gaben sie Entwarnung: Es handelte sich um einen Turnbeutel.

Symbolbild.
 

Quelle: dpa

Dresden. Eine herrenlose Tasche hat am Dienstagvormittag für Sperrungen am Hauptbahnhof gesorgt. Die blaue Tasche wurde von Passanten nahe der Haltestelle „Hauptbahnhof-Nord“ entdeckt, die gegen 10 Uhr die Polizei informierten. Dort lief anschließend ein Prüfprotokoll ab, nach dem der „verdächtige Gegenstand“, bei dem es sich schließlich um eine vergessene Tasche oder einen mutwillig platzierten Sprengsatz haben handeln können, untersucht wurde, informierte ein Polizeisprecher auf DNN-Anfrage.

Dafür waren seit 11.20 Uhr Spezialisten des Landeskriminalamtes vor Ort. Die Dresdner Verkehrsbetriebe mussten weiträumige Umleitungen eingerichtet. Betroffen sind die Linien 3, 7, 8, 9 und 11. Auch eine kurzzeitige Sperrung der St. Petersburger Straße wurde notwendig, so der Sprecher. Gegen 11.46 Uhr gab es Entwarnung: Es handelte sich lediglich um einen vergessenen Turnbeutel. Straßenbahnen der DVB fahren seither wieder über die gewohnten Strecken.

Von uh

Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr