Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Großeinsatz in Dresden – Auto in Tiefgarage An der Flutrinne brennt

Wohnungen verraucht Großeinsatz in Dresden – Auto in Tiefgarage An der Flutrinne brennt

Ein brennendes Auto in einer Tiefgarage hat am Montagabend zu einem Großeinsatz der Feuerwehr an der Straße An der Flutrinne geführt. Die Brandmeldeanlage hatte kurz nach 18 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Die Einsatzkräfte mussten allerdings in der verrauchten Anlage erst einmal den Brandherd ausfindig machen.

Voriger Artikel
Diebe stehlen mehrere Autospiegel in Dresden
Nächster Artikel
Schäferstündchen in Dresdner Wohnhaus führt zu Strafanzeige

Am Seat entstand erheblicher Sachschaden in unbekannter Höhe.

Quelle: Roland Halkasch

Dresden. Ein brennendes Auto in einer Tiefgarage hat am Montagabend zu einem Großeinsatz der Feuerwehr an der Straße An der Flutrinne geführt. Die Brandmeldeanlage hatte kurz nach 18 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Die Einsatzkräfte mussten allerdings in der verrauchten Anlage erst einmal den Brandherd ausfindig machen. Das gelang durch den Einsatz von Pressluftatmern und einer Wärmebildkamera: Ein Seat Altea stand in Flammen.

Die Kameraden der Berufsfeuerwehren Altstadt und Übigau konnten das Feuer mit einem Strahlrohr löschen und ein Ausgreifen der Flammen auf umstehende Fahrzeuge vermeiden. Zwei Elektrolüfter mussten anschließend dafür sorgen, dass der dichte Rauch in der Tiefgarage sich lichtet.

Zwar hatten dichtschließende Rauchschutztüren verhindert, dass die Treppenhäuser verraucht werden. In einer der Tiefgarage liegenden Wohnungen wurde jedoch geringe Rauchbelästigungen bemerkt. Dort konnte allerdings ein bloßes öffnen der Fenster dafür sorgen, dass die entsprechenden Messwerte wieder in den Normalbereich sanken.

Von uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr