Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Gestank bei Pegida gibt Rätsel auf – Polizei ermittelt
Dresden Polizeiticker Gestank bei Pegida gibt Rätsel auf – Polizei ermittelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:11 21.02.2017
Ein möglicher Buttersäure-Angriff am Rande der Pegida-Demo am Montagabend gibt der Polizei Rätsel auf.   Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Ein möglicher Buttersäure-Angriff am Rande der Pegida-Demo am Montagabend gibt der Polizei Rätsel auf. Die Beamten bestätigten am Dienstag auf DNN-Anfrage, dass an mehreren Stellen Ampullen gefunden wurden. Zudem vermelden die Beamten einen starken Geruch. Beteiligte sprachen am Abend von Buttersäure.

Wer die Ampullen aber geworfen hat, ist unklar. Die Gegner von Pegida beschuldigen die Anhänger des islam- und asylfeindlichen Bündnisses. Sowohl an der Waisenhausstraße als auch am Wiener Platz habe es erst gestunken, als der Pegida-Zug die Gegendemo passierte. Pegida-Anhänger beschuldigten ihrerseits ihre Gegner oder spielten den Vorfall herunter.

Laut Polizei habe kein Beamter gesehen, wer geworfen hat. Ebenfalls ist noch unklar, was genau in den Ampullen war.

Von sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kriminelle haben aus dem Dresdner Krankenhaus Friedrichstadt Teile einer Endoskopieeinheit gestohlen. Das Krankenhaus bezifferte den Schaden am Montag auf mehrere Zehntausend Euro.

20.02.2017
Polizeiticker Gegen 27-Jährigen wird ermittelt - Schmierereien am Haltepunkt Bischofsplatz

Ein 27-Jähriger Berliner hat in der Nacht zum Samstag den Haltepunkt Bischofsplatz mit dem Schriftzug „Bullenhass!!“ besprüht. Gegen den Mann läuft nun ein Ermittlungsverfahren.

20.02.2017

Unbekannte sind am Wochenende in das Krankenhaus Friedrichstadt eingebrochen. Die Diebe hatten es auf ein Endoskopiegerät abgesehen.

20.02.2017
Anzeige