Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Fußgängerampel bei Unfall am Sachsenplatz in Dresden umgefahren
Dresden Polizeiticker Fußgängerampel bei Unfall am Sachsenplatz in Dresden umgefahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 04.04.2017
Bei einem Unfall am Sachsenplatz wurde eine Fußgängerampel vollständig zerstört. Quelle: Roland Halkasch
Dresden

Durch einem Unfall am frühen Dienstagnachmittag am Sachsenplatz im Dresdner Stadtteil Johannstadt-Nord wurde eine Fußgängerampel zerstört. Ein Seat Leon und ein Skoda Roomster waren gegen 14.45 Uhr an der Kreuzung zusammengestoßen, wie die Polizei mitteilte. Der Skoda wurde durch den Aufprall gegen die Fußgängerampel gedrückt. Diese wurde dadurch komplett zerstört. Verletzte soll es nach einer ersten Einschätzung der Polizei keine gegeben haben. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in noch nicht bekannter Höhe.

Die Feuerwehr musste auf die Fahrbahn gelaufene Betriebsstoffe beseitigen, was die Bergungsarbeiten verzögerte. Es kam zu Verkehrsbehinderungen, die sich bis in den frühen Abend zogen. Eine Sperrung der Straße war jedoch nicht nötig. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Polizeiticker Seit November 26 Autoscheiben eingeschlagen - Angriffserie auf parkende Autos in Dresden-Gorbitz

Attacken auf parkende Autos beschäftigen die Polizei in Dresden-Gorbitz. In dem Stadtteil gehen seit November immer wieder Autoscheiben zu Bruch, am Montagmorgen wurde bereits das 26. Beschädigte Auto registriert, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

04.04.2017

Trickbetrüger haben sich am Montagmittag mehr als 500 Euro von einem 76-Jährigen in Dresden-Großzschachwitz erschwindelt. Der Mann stand gerade am Geldautomaten an der Bahnhofstraße, als er von einer unbekannten Frau angesprochen wurde, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

04.04.2017

Zwei mal ein Hitlergruß, ein Verstoß gegen das Versammlungsgesetz und ein Nebeltopf – so lässt sich das Demonstrationsgeschehen am Montag auch zusammenfassen, zumindest aus Sicht der Polizei. In drei Fällen wurden Verfahren eingeleitet.

04.04.2017