Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Fremdenfeindliche Parolen in arabischer Sprache in Dresden-Friedrichstadt
Dresden Polizeiticker Fremdenfeindliche Parolen in arabischer Sprache in Dresden-Friedrichstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 11.01.2018
Fremdenfeindliche Schmierereien in arabischer Sprache wurden in Friedrichstadt entdeckt. Quelle: Tino Plunert
Dresden

Unbekannte haben fremdenfeindliche Parolen in arabischer Sprache in Dresden-Friedrichstadt an mehrere Fassaden geschmiert. Die offenbar mittels einer Schablone aufgebrachten Schriftzüge wurden laut Polizei am Mittwoch entdeckt. Sinngemäß lassen sie sich mit „Geht zurück in eure Heimat“ übersetzen.

Da die Schmierereien sowohl direkt an der Fassade des Islamischen Zentrums an der Straße Flügelweg, als auch im weiteren Umfeld aufgetaucht sind, geht die Polizei von einem fremdenfeindlichen Hintergrund aus. Staatsschutz und Kriminalpolizei ermitteln entsprechend, wie ein Sprecher auf Anfrage mitteilt. Da anders als bei bisherigen Fällen keine Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verwendet wurde, fällt allerdings die Einordnung der Schmierereien nicht so leicht.

Es sei das erste Mal, dass man in der Polizeidirektion Dresden mit einem derartigem Vorkommnis zu tun hat. „So etwas hat es bisher nicht gegeben“, sagt ein Polizeisprecher. Betroffen sei bisher nur Friedrichstadt. Dort tauchten die Parolen in arabischer Schrift unter anderen an der Straßenbahnhaltestelle Waltherstraße, an der Hamburger Straße und an der Bremer Straße auf.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nicht einmal eine halbe Stunde hat Autoeinbrechern am Mittwochnachmittag genügt, um einen an der St. Petersburger Straße abgestellten Dacia Logan zu plündern. Sie stahlen aus dem Auto eine Spielkonsole, ein Navigationsgerät und ein iPad im Gesamtwert von rund 1500 Euro, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

11.01.2018

Gegen 5.40 Uhr am Mittwochmorgen erfasste ein Kleintransporter eine 26-jährige Radfahrerin, als er von der Gabelsberger Straße in die Fetscherstraße einbog. Der Fahrer beging Unfallflucht und die Polizei ist nun auf der Suche nach Zeugen.

10.01.2018

Bei einem Einbruch in der Nacht vom 9. zum 10. Januar in das Technischen Hilfswerk Dresden wurden unter anderem auch Sonderauflagen seltener THW-Briefmarken gestohlen. Das Technische Hilfswerk bittet die Bevölkerung nun um Mithilfe.

10.01.2018