Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Feuerwehrmann stürzt im TJG Dresden in die Tiefe und verletzt sich schwer
Dresden Polizeiticker Feuerwehrmann stürzt im TJG Dresden in die Tiefe und verletzt sich schwer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:10 16.10.2017
Symbolbild.  Quelle: dpa
Dresden

 Ein Feuerwehrmann hat am Sonnabendvormittag bei einem Sturz im Theater Junge Generation (TJG) im Kulturkraftwerk Mitte schwere Verletzungen erlitten. Nach bisherigen Erkenntnissen war der Feuerwehrmann mehrere Meter in die Tiefe gestürzt. Er soll trotz seiner starken Verwundungen nicht in Lebensgefahr schweben. Der Rettungsdienst und die Höhenretter der Berufsfeuerwehr aus der Wache Löbtau bargen ihren Kameraden und brachten ihn ins Krankenhaus. Der Feuerwehrmann hielt sich zum Theaterdienst im TJG auf, sollte den Brandschutz an der Spielstätte im Blick haben.

Von halk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Räuber hat einen 44-Jährigen am Freitagabend im Großen Garten von hintern niedergeschlagen. Während sein Opfer auf der Herkulesallee lag, nahm der unbekannte Täter Portemonnaie und eine Schachtel Zigaretten an sich und flüchtete. Die Beute sei etwa 250 Euro wert, teilte die Polizei am Sonntag mit.

15.10.2017

Einbrecher haben im Laufe des Freitags ein Einfamilienhaus in Dresden-Gittersee heimgesucht. Laut Polizei verschafften sie die unbekannten Täter über die Terrassentür Zutritt zum Haus an der Bruno-Bürgel-Straße. Sie stahlen Schmuck und Münzen, deren Wert noch nicht beziffert ist.

15.10.2017

Ein Brandstifter hat in der Nacht zu Sonnabend einen im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses an der Finsterwalder Straße in Dresden-Prohlis abgestellten Kinderwagen angezündet. Feuerwehrleute der Altstadtwache und der Freiwilligen Feuerwehren Lockwitz und Niesersedlitz wurden kurz nach 2 Uhr alarmiert.

15.10.2017