Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Feuerwehr Dresden benötigt vorerst keine freiwilligen Helfer beim Hochwasserschutz
Dresden Polizeiticker Feuerwehr Dresden benötigt vorerst keine freiwilligen Helfer beim Hochwasserschutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:05 09.09.2015
Quelle: dpa

Wie die Feuerwehr am Morgen mitteilte, gab es seit Montag zahlreiche Angebote von Bürgerinnen und Bürgern, die bei der Hochwasserbekämpfung helfen wollen.

Nach Angaben der Feuerwehe stehen im Stadtgebiet Dresden am Dienstagmorgen ausreichend Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Technischen Hilfswerkes, der Rettungsdienste und der Bundeswehr zur Verfügung. Freiwillige Helfer werden daher zurzeit nicht eingesetzt. Falls sich die Lage ändern sollte, wird die Feuerwehr die Helfer umgehend informieren.Auf den Elbdeichen im Dresdner Stadtgebiet habe man einen Wachdienst eingerichtet. Deichläufer führen regelmäßige Kontrollen durch, so die Feuerwehr. Bei Einzelanfragen der Bürger prüft die Feuerwehr von Fall zu Fall, ob sie den betroffenen Bürger helfen kann.

Die Feuerwehr nimmt weiterhin Anfragen von Bürgern entgegen, die ihre Hilfe zum Hochwasserschutz anbieten. Bei Bedarf werden die Hilfsangebote von Seiten der Feuerwehr abgefordert. Interessenten können sich per Mail an feuerwehr@dresden.de richten.Die Dresdner Bürger werden auch weiterhin bei der Versorgung mit Sandsäcken unterstützt.

In der Sandsackabgabestelle Cossebaude werden Sandsäcke vorerst nicht mehr an gewerbliche Dritte abgegeben werden, sondern nur noch an Privatpersonen. Wie die Stadt mitteilte, geben die Abgabestellen Straßenmeisterei Hansastraße und Stadtteilfeuerwehr Dresden Lockwitz Sandsäcke weiterhin ohne Einschränkung ab.

Julia Vollmer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aufgrund des stetig ansteigenden Elbepegels wurden gestern ab etwa 14 Uhr die Bewohner des von der städtischen Cultus gGmbH betriebenen Altersheimes an der Maille-Bahn in Dresden-Pillnitz in Sicherheit gebracht.

09.09.2015

Ein 26-jähriger Audi-Fahrer war am Sonntagmorgen auf der Leipziger Straße in Dresden-Trachau in Richtung Radebeul unterwegs. In Höhe der Pettenkofer Straße kam er nach rechts ab und kollidierte mit einem Oberleitungsmast und anschließend mit einer Hauswand.

09.09.2015

Am Montagmorgen wurde ein 30-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Hüblerstraße in Dresden-Blasewitz verletzt.Die 57-jährige Fahrerin eines Mercedes befuhr die Niederwaldstraße in Richtung Hüblerstraße und wollte diese überqueren.

09.09.2015