Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Feuer im Rossendorfer Schänkhübel haben Brandstifter gelegt
Dresden Polizeiticker Feuer im Rossendorfer Schänkhübel haben Brandstifter gelegt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:33 13.04.2016
Das Feuer, das den „Schänkhübel“ zerstört hat, wurde mutwillig entfacht, ist die Polizei überzeugt.  Quelle: Archiv/Roland Halkasch
Anzeige
Dresden

 Das Feuer im Landgasthof Schänkhübel in Rossendorf haben Brandstifter gelegt. Davon ist die Polizei nach ihren bisherigen Ermittlungen überzeugt. Am Dienstag untersuchten Spezialisten der Kriminalpolizei das Gebäude. Dabei fanden sie Hinweise, die auf vorsätzliche Brandstiftung hindeuten. Was für Hinweise das sind, wollte die Polizei nicht sagen. Das sei Täterwissen, begründete Polizeisprecher Marko Laske diese Zurückhaltung. Offen ließ er auch, ob Spuren der Brandstifter gesichert werden konnten. Grundsätzlich sei es bei Bränden schwer, solche Spuren zu finden, sagte er lediglich, solche Spuren würden leicht durch das Feuer und das Löschwasser zerstört, erklärte der Polizeisprecher. Verbindungen zu anderen Bränden in der Umgebung wie dem auf einem Bauernhof in Wallroda am 5. April wollte Laske nicht ausschließen. Von einer Brandserie sprach er aber nicht.

In der Nacht zum Montag ist gegen 2.45 Uhr der Landhaus Schänkhübel auf der Radeberger Landstraße in Rossendorf in Flammen aufgegangen.

Der Gasthof an der Schänkhübel-Kreuzung in Rossendorf war in der Nacht zum Montag in Flammen aufgegangen. Gegen 2.45 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert, rund 80 Brandschützer waren im Einsatz. Dennoch wurde das Gebäude schwer beschädigt. Die Flammen zerstörten das Dachgeschoss des Hauses, in dem sich ein Appartement befand. Die Feuerwehr musste es komplett abbrennen lassen. Außerdem zerstörte der Brand die Ferienzimmer im ersten Stock, zusätzlichen Schaden richtete das Löschwasser an. Zur Schadenshöhe machte die Polizei bisher aber noch keine Angaben.

Die Beamten hoffen, dass es Augenzeugen gibt, die Hinweise zu den Tätern geben können. Von Interesse sind dabei Angaben zu verdächtigen Personen und Fahrzeugen, die im Umfeld des Gasthofs an der B6 in Rossendorf gesehen worden sind. Für solche Hinweise steht die Telefonnummer 483 2233 in Dresden zur Verfügung.

Von Christoph Springer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Langfinger haben sich in Dresden-Weixdorf an zwei Transportern vergriffen. In beiden Fällen erbeuteten die Täter Werkzeug.

13.04.2016

An einer Straßenbahnhaltestelle in Dresden-Gorbitz hat ein Unbekannter in der Nacht zum Montag einen 36-Jährigen beraubt. Dabei gab sich der Täter zunächst als Bittender aus.

12.04.2016

Zwei Mal haben Trickbetrüger in der vergangenen Woche Seniorinnen in Dresden mittels einer neuen Methode überrumpelt. Dabei kommen die Täter ihren Opfern sehr nahe.

12.04.2016
Anzeige