Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Fenster als schwacher Punkt – Drei Einbrüche seit Freitag in Dresden

Bargeld und Fototechnik als Beute Fenster als schwacher Punkt – Drei Einbrüche seit Freitag in Dresden

Drei Einbrüche in Einfamilienhäuser haben die Dresdner Polizei am Wochenende beschäftigt. So haben Unbekannte am Freitagnachmittag ein Fenster im Erdgeschoss eines Wohnhauses an der Buchholzer Straße aufgebrochen und anschließend die Räume durchsucht.

Voriger Artikel
Brandstiftung – Fachwerkhaus in Dresden-Briesnitz brennt
Nächster Artikel
Unbekannte klauen vier Tablets aus in Dresden abgestellten Taxis

Symbolbild.

Quelle: dpa

Dresden. Drei Einbrüche in Einfamilienhäuser haben die Dresdner Polizei am Wochenende beschäftigt. So haben Unbekannte am Freitagnachmittag ein Fenster im Erdgeschoss eines Wohnhauses an der Buchholzer Straße aufgebrochen und anschließend die Räume durchsucht. Sie stahlen Bargeld, Schmuck und Fototechnik. Der Wert der Beute sei noch nicht bekannt, teilte die Polizei am Sonntag mit. Der Sachschaden wird mit rund 1000 Euro angegeben.

An der Straße Atlburgstädtel schlugen die Einbrecher ebenfalls am Freitagnachmittag zu. Auch dort drangen sie durch ein Fenster im Erdgeschoss ein und erbeuteten Bargeld und eine Digitalkamera. Deren Wert sowie der entstandene Sachschaden können noch nicht beziffert werden.

An der Schevenstraße müssen die Einbrecher irgendwann in der Zeit vom 13. Februar bis zum Sonnabendabend gekommen sein. Auch dort wurde ein Fenster aufgebrochen und das Einfamilienhaus durchsucht. Angaben zur Beute stehen noch aus, den Sachschaden gibt die Polizei mit rund 2000 Euro an.

Von uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr