Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Falschabbieger verursacht Auffahrunfall – Zeugen gesucht
Dresden Polizeiticker Falschabbieger verursacht Auffahrunfall – Zeugen gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 23.10.2018
Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem gesuchten blauen Kleinwagen mit Freiberger Kennzeichen machen können. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Dresden

Am Sonntagnachmittag kam es auf der Dohnaer Straße zu einem Auffahrunfall mit mehreren Verletzten. Ein blauer Kleinwagen mit Freiberger Kennzeichen fuhr stadteinwärts auf der Dohnaer Straße und bog verbotenerweise nach links in die Zufahrt zum McDonalds-Parkplatz an der Michaelisstraße ab.

Ein schwarzer VW Touran im Gegenverkehr musste eine Gefahrenbremsung machen, woraufhin ein nachfolgender silbergrauer Ford nicht mehr rechtzeitig stoppen konnte und auffuhr. Dabei wurden die Fahrerin (32) und zwei Kinder (8/9) im VW sowie der Beifahrer (37) im Ford leicht verletzt. Zudem entstand an den beiden Fahrzeugen ein Schaden von über 20.000 Euro. Der Falschabbieger entfernte sich einfach von der Unfallstelle.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zum gesuchten blauen Kleinwagen machen können. Alle Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter (0351) 483 22 33 entgegen.

Von fg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Wochenende brachen Unbekannte in ein Café auf der Prager Straße ein. Die Diebe erbeuteten mehrere hundert Euro Bargeld sowie eine Geldkassette.

23.10.2018

Ein Porschefahrer hat sich am frühen Sonntagmorgen einer Polizeikontrolle entzogen. Als die Beamten ihn in der Leipziger Vorstadt anhalten wollten, gab er Gas und raste davon. Dabei ignorierte er rote Ampeln. Die Polizei sucht Zeugen für dieses gefährliche Verhalten.

22.10.2018

Zwei Männer haben am Sonntagnachmittag ein Pärchen in einer Straßenbahn der Linie 2 in Höhe des Bahnhofs Mitte angegriffen. Sie beleidigten und schlugen die 38-Jährige und ihren 53 Jahre alten Begleiter. Beide Opfer stammen aus Ägypten.

22.10.2018