Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Fährtenhund Cash spürt mutmaßlichen Dieb auf
Dresden Polizeiticker Fährtenhund Cash spürt mutmaßlichen Dieb auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 03.04.2017
Symbolbild Quelle: dpa
Dresden

Dank der feinen Spürnase eines Fährtenhundes hat die Polizei in Dresden einen mutmaßlichen Dieb gestellt. Eine 49-jährige Frau hatte ihren Schlüssel in der Wohnungstür stecken lassen, während sie den Müll wegbrachte, wie die Polizei am Montag mitteilte. Ein 25-jähriger Mann nutzte die Gelegenheit und stahl das Portemonnaie der Frau aus der Wohnung.

Allerdings überraschte sie den Dieb, sodass er ohne sein Fahrrad flüchtete. Der Polizeischäferhund Cash nahm am Fahrrad die Fährte auf und folgte ihr rund 2,6 Kilometer bis zu einem Wohnheim. Dort stellten die Beamten den Täter. Der Vorfall war bereits am Samstag.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bereits Mitte März hat ein Rollstuhlfahrer auf der Güntzstraße eine Fußgängerin angefahren und schwer verletzt. Da die Ermittler die 54-Jährige noch nicht anhören konnten, bittet sie Zeugen um Hinweise zum Unfallhergang und dem Rollstuhlfahrer, wie sie am Montag mitteilte.

03.04.2017

Das Bekennerschreiben einer angeblichen „militanten Antifa“ zur Brandstiftung am Auto des Politikwissenschaftlers Werner Patzelt liefert den Ermittlern offenbar keine neuen Erkenntnisse, wie das Operative Abwehrzentrum (OAZ) mitteilt. Ähnliche Aktionen werden für Montagabend nicht erwartet.

03.04.2017

Am frühen Samstagmorgen ist ein 25-Jähriger in der Neustadt brutal geschlagen und ausgeraubt worden. Wie die Polizei mitteilte, wurde das Opfer von zwei Tätern gegen 5.25 Uhr aufgehalten und durch einen der beiden mit einer Glasflasche niedergestreckt.

02.04.2017