Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Erste Fahndungserfolge: Skoda Octavia sichergestellt
Dresden Polizeiticker Erste Fahndungserfolge: Skoda Octavia sichergestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:04 09.09.2015
Anzeige

Immerhin - das Auto konnte gesichert werden. Zum ersten Mal handelt es sich dabei um einen Skoda Octavia, also jenen Fahrzeugtyp, der die Hitliste der Autos anführt, die seit Jahresbeginn in Dresden besonders häufig gestohlen wurden.

Das Auto, das die Beamten bei diesem Einsatz sichergestellt haben, ist ein "Octavia", der in der Nacht zum Dienstag von der Wundtstraße (Südvorstadt) gestohlen worden ist. Die Gemeinsame Fahndungsgruppe der Polizeidirektion Oberes Elbtal-Osterzgebirge, die auch für die Autobahnen zuständig ist, und der Bundespolizei landete den Fahndungserfolg. Die Fahnder waren in Richtung Grenze unterwegs und überholten dabei zwischen Heidenau und Pirna den Dresdner Skoda. Sie forderten den Fahrer auf, ihrem Auto zu folgen und wollten mit ihm die A17 in Pirna verlassen. Der Mann am Lenkrad folgte den Beamten zunächst, hielt dann aber etwa 700 Meter vor der Autobahnabfahrt am Fahrbahnrand an, stieg aus, rannte quer über alle vier Autobahnspuren und entkam den Ermittlern. Auch die Suche nach dem Mann mittels Spürhunden und einem Hubschrauber brachte keinen Erfolg, der Täter blieb verschwunden.

In dem Skoda fanden die Fahnder ein Kleinmotorrad, das von der Schinkelstraße gestohlen worden war. Es handelte sich um eine Aprilia RS 125, teilte die Polizei mit.

Von der Freiberger Straße (Wilsdruffer Vorstadt) und der Martin-Luther-Straße (Neustadt) wurden zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen ein Mazda und ein "Golf" gestohlen, teilte die Polizei weiter mit.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 11.07.2012

cs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Blasewitz haben Polizei und Feuerwehr am Montagabend eine tote Frau aus der Elbe geborgen. Die Tote war offenbar den Fluss hinabgetrieben und ist an einem Seil mit einem gelben Ball daran hängen geblieben.

09.09.2015

Wie die Polizei mitteilt, hatten es unbekannte Diebe in der Nacht zu Montag sowohl in Dresden-Pennrich als auch in Trachau auf Navigationsgeräte abgesehen. In einer Tiefgarage am Pennricher Ring schlugen die Täter die Seitenscheibe eines VW Passats ein und bauten das kombinierte Radio-Navigationsgerät aus.

09.09.2015

Die Großfahndung der Dresdner Polizei nach Autodieben hat in der Nacht zum Dienstag einen Skoda Octavia „gerettet“, zwei andere Autos wurden aber gestohlen.

09.09.2015
Anzeige