Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Erfolglos: Reisebusse an der Dresdner Blüherstraße lassen sich nicht knacken
Dresden Polizeiticker Erfolglos: Reisebusse an der Dresdner Blüherstraße lassen sich nicht knacken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:47 08.10.2017
Gestohlen wurde nichts, teilte die Polizei mit. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Dresden

Viermal versuchten Unbekannte am Sonnabend an der Blüherstraße in der Nähe des Hygienemuseums, in dort abgestellte Reisebusse zu gelangen. Viermal scheiterten sie. Die Täter versuchten, die Busse durch Betätigung der Notöffnungshebel zu öffnen. Drei der Fahrzeuge konnten aber mit einer zusätzlich verschließbaren Sicherungseinrichtung an der Notöffnungstür aufwarten, so dass die Innenräume verschlossen blieben. Am vierten Bus versuchten die Täter noch, die Tür mit Gewalt zu öffnen, verursachten dabei rund 800 Euro Sachschaden und scheiterten wieder. Gestohlen wurde daher auch nichts, teilte die Polizei mit.

Von fs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Waren im Wert von 2,49 Euro hatte sich ein 34-Jähriger in einem Geschäft an der Prager Straße in Dresden eingesteckt, ohne zu bezahlen. Eine 33-jährige Ladendetektivin beobachtete den Vorgang am Freitagabend und sprach den Täter im Kassenbereich an.

08.10.2017

Ein 41-Jähriger ist am späten Samstagabend in der Dresdner Neustadt seines Rucksacks samt 300 Euro Bargeld beraubt worden. Der Geschädigte, bei dem laut Polizei 0,83 Promille Atemalkohol gemessen wurden, gab an, mit einer abgebrochenen Bierflasche verletzt worden zu sein.

08.10.2017

Ein Mercedes und eine Straßenbahn der Linie 13 sind am Samstagnachmittag auf der Dresdner Sternstraße zusammengestoßen. Der Mercedesfahrer hatte die in Richtung Kaditz fahrende Bahn vom Typ NGT D8 DD beim Kreuzen der Gleise vermutlich übersehen.

08.10.2017
Anzeige