Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Einbrecher erbeuten mehrere Tausend Euro aus der Schauburg Dresden
Dresden Polizeiticker Einbrecher erbeuten mehrere Tausend Euro aus der Schauburg Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 30.03.2017
Symbolbild. Quelle: dpa-Zentralbild
Dresden

Einbrecher haben in der Nacht zu Mittwoch das Filmtheater Schauburg in der Äußeren Neustadt in Dresden heimgesucht. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, muss sich die Tat in den frühen Morgenstunden in der Zeit zwischen 2 Uhr und 5.30 Uhr ereignet haben. Die unbekannten Täter verschafften sich auf eine derzeit nicht nachzuvollziehende Art und Weise Zutritt zum Kino an der Königsbrücker Straße. Drinnen angekommen begaben sie sich in die Personalräume und erbeuteten dort verstaute mehrere Tausend Euro Bargeld. Wie die Diebe ins Haus gelangen konnten, ermittelt die Polizei derzeit noch.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zahl der Straftaten in Dresden ist 2016 um 3,7 Prozent angestiegen. 58.660 Straftaten registrierten die Dresdner Polizisten im vergangenen Jahr, genau 2105 mehr als im vergangenen Jahr, wie die Polizeidirektion Dresden am Donnerstag mitteilte.

30.03.2017

Die Polizei sucht weiter nach dem vermissten 17-jährigen Philipp S. aus Dresden-Dölzschen. Am Mittwoch gingen erneut Polizeitaucher im Neustädter Hafen ins Wasser – ohne Ergebnis. Die Ermittlungen liefen weiter in alle Richtungen, eine heiße Spur oder neue Hinweise auf den Verbleib des Schülers gebe es jedoch nicht.

30.03.2017

Die Polizei warnt vor Trickbetrügern in Dresden. Nachdem Anrufer sich am Montag als Polizisten ausgaben und auf diese Weise viel Geld erbeuteten, scheinen sich die Trickbetrüger im Moment auf den sogenannten Enkeltrick verlegt zu haben. Drei Fälle wurden der Polizei angezeigt, in allen haben die angerufenen Senioren den Schwindel durchschaut.

29.03.2017