Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Drogendealer werden auf Damentoilette in Disko erwischt
Dresden Polizeiticker Drogendealer werden auf Damentoilette in Disko erwischt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 12.06.2017
Symbolbild. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Zwei mutmaßliche Drogendealer sind der Dresdner Polizei am frühen Sonntagmorgen ins Netz gegangen. Der Sicherheitsdienst einer Diskothek an der Herrmann-Mende-Straße hatte die beiden 24 und 40 Jahre alten Männer gegen 5.45 Uhr auf der Damentoilette entdeckt, bei ihnen Drogen gefunden und deshalb die Polizei verständigt, teilt diese am Montag mit.

Die Polizisten fanden bei dem 24-Jährigen insgesamt 22 Cliptütchen mit verschiedenen Drogen. Genug, um ihn einem Ermittlungsrichter vorzuführen. Der junge Mann sitzt inzwischen im Gefängnis am Hammerweg. Der 40-Jährige hatte dagegen nur drei Cliptütchen mit Drogen dabei. Ihn musste die Polizei laufen lassen, ermittelt aber auch gegen ihn wegen des Verdachts des Drogenhandels.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

17 mit Cannabis gefüllte Cliptütchen hatte ein 30-Jähriger in seiner Unterhose versteckt, als ihn die Polizei am Sonnabendnachmittag am Dresdner Hauptbahnhof kontrollierte. Da der Mann in der Vergangenheit bereits mehrfach mit Drogendelikten und Rauschgifthandel aufgefallen war, gingen die Beamten bei der Durchsuchung ziemlich gründlich zu Werke.

12.06.2017

Vor den Augen ihres sechsjährigen Sohnes ist eine dreiste Diebin im Dresdner Hauptbahnhof erwischt worden. Die 30-Jährige hatte sich Sonnabendmittag im Reisezentrum einfach das Portemonnaie geschnappt, das ein wartender 23-jähriger Student auf den Sitz neben sich gelegt hatte.

12.06.2017

Die Hitzewelle der vergangenen Tage erleichtert Dieben mancherorts das Leben. So haben Mitarbeiter eines Lokals an der Straße Am Brauhaus in der Radeberger Vorstadt am Sonntagmorgen eine Tür zum Lüften offen stehen gelassen. Diebe haben das genutzt und sind in die Personalräume geschlichen, wie die Polizei am Montag mitteilte

12.06.2017
Anzeige