Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Drogen Trio festgenommen
Dresden Polizeiticker Drogen Trio festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:26 10.08.2017
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Wie das Landeskriminalamt mitteilt, wurden am Mittwoch drei Tatverdächtige in Dresden und Freital festgenommen, die mehrfach Crystal aus Tschechien eingeschmuggelt und verkauft haben sollen. Eine 26-Jährige und ein 32-Jähriger aus Freital sollen die Drogen über die Grenze gebracht haben. Ein 36-Jähriger Dresdner war für den Straßenverkauf zuständig. Nach Angaben der Beamten habe das Trio mit dem Drogenhandel wohl seinen Lebensunterhalt finanziert.

Bei der Durchsuchung von zwei Wohnungen habe sich der Tatverdacht erhärtet. Es wurden über 4000 Euro Bargeld, Marihuana sowie eine nicht geringe Menge Crystal und Streckmittel gefunden.

Die Dealer wurden von der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift (GER) dingfest gemacht. Die Einheit besteht zu gleiche Teilen aus Kräften des Zollfahndungsamtes Dresden und des Landeskriminalamtes. In Sachsen sind in Leipzig und in Dresden jeweils eine GER angesiedelt.

Von hh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach zwei Unfällen am Mittwochnachmittag hat die Polizei einen betrunkenen Autofahrer stoppen können. Der Mann hatte kurz vor 16 Uhr auf der Görlitzer Straße in Dresden eine 23-jährige Fahrradfahrerin angefahren. Die Frau stürzte und verletzte sich leicht. Der 50-Jährige fuhr ohne anzuhalten weiter und baute in Radeburg den nächsten Unfall.

10.08.2017
Polizeiticker Bewohner nehmen Verfolgung auf - Einbrecher gelingt die Flucht

inem Einbrecher, der am Mittwochabend an der Reisewitzer Straße von den Bewohnern auf frischer Tat ertappt wurde, gelang die Flucht.

10.08.2017

Die Dresdner Polizei warnt vor einer Betrugsmasche rund um eine Frau, die sich als „Nina Schwarz“ ausgibt. Ein vermeintliches Inkasso-Büro meldete sich am Mittwoch bei einem Dresdner Senior mit einer Rückrufbitte. Als der 83-Jährige aus Gohlis zurückrief, meldet sich eine „Nina Schwarz“ am Telefon.

10.08.2017
Anzeige