Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Dresdner Polizei warnt vor betrügerischen Päckchen
Dresden Polizeiticker Dresdner Polizei warnt vor betrügerischen Päckchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 12.11.2015
Quelle: Polizei
Anzeige
Dresden

Die Dresdner Polizei warnt vor einer neuen Betrugsmasche: Wie die Beamten mitteilten, verschicken Betrüger unter der Firmenbezeichnung „Gold- und Schmuckwelt Pforzheim-Enzkreis“ zahlreiche Päckchen an Haushalte in der Stadt. Betroffen ist bislang vor allem der Dresdner Süden. Die Polizei ermittelt derzeit in mindestens sechs Fällen wegen des Verdachts des Betruges. Dazu haben sich noch weitere Dresdner gemeldet, die ebenfalls ein derartiges Päckchen erhalten, die Nachnahmegebühr aber nicht bezahlt hatten.

Die Dresdner Polizei warnt vor einer neuen Betrugsmasche: Den Bürgern werden für viel Geld per Nachnahme wertlose Uhren zugeschickt.

Diese Päckchen wurden den ahnungslosen Bürgern per Nachnahme für 24,50 Euro zugestellt. Obwohl sie nichts bestellt hatten, bezahlten mehrere Empfänger den Betrag, um letztlich eine wertlose Plasteuhr in den Händen zu halten. Bei den Päckchen handelt es sich um gepolsterte Briefumschläge. Diese sind mit einem maschinell erstellten  Adressaufkleber und Stempel "Gold- & Schmuckwelt Pforzheim - Enzkreis" versehen. Im Briefumschlag steckte eine Bedienungsanleitung für eine „trend-watch“ und ein in Folie gepacktes Armband/Uhr. Der vermeintliche Absender, die Pforzheimer Schmuckfirma, beteuert, dass sie mit den Sendungen nichts zu tun hat.

sl

 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Fußgängerin ist am Donnerstagmorgen bei einem Verkehrsunfall auf dem Comeniusplatz in Dresden schwer verletzt worden. Wie die Polizei meldet, wurde die 59-Jährige von einem Mercedes CLK erfasst.

12.11.2015

Ein 54-Jähriger hat bei einem Arbeitsunfall in Dresden schwere Verbrennungen erlitten. „Er war am Mittwochmorgen in einer Baugrube mit Arbeiten an einem Stromkabel beschäftigt“, sagte eine Sprecherin der Polizei.

11.11.2015

Stundenlanger Großeinsatz für die Dresdner Polizei: Am Dienstag waren 70 Polizeibeamte aus ganz Sachsen rund um den Wiener Platz im Einsatz, um Drogendealern das Handwerk zu legen.

11.11.2015
Anzeige