Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Dresdner Polizei während AfD-Parteitag in Riesa im Einsatz
Dresden Polizeiticker Dresdner Polizei während AfD-Parteitag in Riesa im Einsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:18 08.01.2019
Symbolfoto Quelle: dpa
Dresden

Am Donnerstag beginnt für die Polizeidirektion Dresden ein mehrtägiger Einsatz in Riesa. Anlass ist der Bundesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) vom 11. bis 14. Januar. Die Beamten werden mit zusätzlichen Einsatzkräften durchgängig im Stadtgebiet präsent sein. Ihre Hauptaufgabe liegt im Schutz der Sachsenarena, wo der Parteitag stattfindet. Diese verstärkten Schutzmaßnahmen sind insbesondere eine Reaktion auf die Anschläge der vergangenen Tage auf Büros der sächsischen AfD in Döbeln und Riesa.

„Rund um die Uhr ist zudem ein Führungsstab eingerichtet, der die polizeilichen Maßnahmen koordiniert. Um im Falle von besonderen Ereignissen schnell reagieren zu können, sitzen auch diese Kollegen vor Ort in Riesa“, erklärt Polizeidirektor Stefan Dörner, der den Einsatz vorbereitet und leiten wird.

Schwerpunkt des mehrtägigen Einsatzes ist für die Dresdner Polizei der Sonnabend. Für diesem Tag wurde ein Aufzug unter dem Motto „AfD? Adé!“ angemeldet. Mehrere hundert Einsatzkräfte werden die Versammlung absichern. „Zu der Versammlung wird überregional mobilisiert. Wir gehen von einem friedlichen Verlauf aus. Daher sind unsere Einsatzmittel ausgewogen. Gleichzeitig halten wir für den Fall von Störungen beispielsweise Wasserwerfer in Riesa vor“, so Dörner weiter.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Verwüstung in einer Gartenlaube: Unbekannte haben ein Häuschen an der Marienberger Straße stark beschädigt. Der Versuch, einen Brand zu legen, misslang zum Glück.

08.01.2019

Ein Motorboot samt Transportanhänger klauten Unbekannte von einem Grundstück in Dresden-Kauscha. Der Schaden beträgt 30.000 Euro.

08.01.2019

Ungewöhnlicher Fund an einem Einfamilienhaus an der Struppener Straße: Als bei Bauarbeiten die Fassadenverkleidung abgenommen wurde, kamen mehrere Hakenkreuze und verschiedene Parolen an der Fassade des Gebäudes zum Vorschein.

08.01.2019