Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Dresdner Polizei verbannt zwei Männer aus der Neustadt
Dresden Polizeiticker Dresdner Polizei verbannt zwei Männer aus der Neustadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:46 25.08.2017
Die Dresdner Polizei hat zwei Männer mit einem dreimonatigen Aufenthaltsverbot für die Äußere Neustadt belegt. Quelle: sl
Anzeige
Dresden

 Die Dresdner Polizei hat zwei Männer mit einem dreimonatigen nächtlichen Aufenthaltsverbot für die Äußere Neustadt belegt. Wie die Beamten mitteilten, sind beide in diesem Jahr bereits mehrfach mit gefährlichen Körperverletzungen und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz in Erscheinung getreten, jeweils im Bereich der Neustadt. Daher dürfen ein 21-jähriger Eritreer sowie ein 23-jähriger Libyer diese nun zwischen 18 und 6 Uhr vorerst nicht mehr betreten.

„Wenn wir einen der Beiden antreffen, wird er die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen“, kündigte Revierleiter Matthias Imhof an. Auch Geldstrafen und Zwangshaft seien mögliche Konsequenzen, sollten sich die beiden Männer in der Neustadt erwischen lassen. Grundlage der Maßnahme ist Paragraf 21 des Sächsischen Polizeigesetzes. Danach können die Beamten ein Verbot dann erlassen, wenn künftige Straftaten zu erwarten sind.

„Die Äußere Neustadt ist seit längerer Zeit ein Schwerpunkt für die Dresdner Polizei. Das Sicherheitsgefühl von Anwohnern, Gästen und Gewerbetreibenden ist zum Teil nachhaltig gestört. Neben unseren Ermittlungen und der erhöhten Präsenz in dem Bereich sind die Aufenthaltsverbote ein weiterer Baustein des polizeilichen Einsatzkonzepts, um die Situation in dem beliebten Stadtteil wieder zu verbessern“, so Matthias Imhof.

Aufenthaltsverbote seien grundsätzlich keine neue Maßnahme. Bisher nutzt die Polizei sie vor allem im Zusammenhang mit Fußballspielen. Im Zusammenhang mit der Entwicklung in der Äußeren Neustadt sind es die ersten beiden Verbote, die die Dresdner Polizei ausgesprochen hat. Weitere Verbote würden derzeit noch geprüft.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Böse Überraschung für eine 51-jährige Frau aus Bayern und einen 28-jährigen Mann aus Sachsen-Anhalt. Beide waren in Dresden auf Shopping-Tour. Doch einen Großteil dessen, was sie eingekauft hatten, nahmen ihnen Diebe wieder ab.

24.08.2017
Polizeiticker Festnahmen an der Braunsdorfer Straße in Dresden - Vier Männer nach Ladendiebstahl und Unfallflucht gestellt

Die Polizei hat am Mittwochabend nach einer Verfolgungsjagd im Dresdner Westen vier Männer festgenommen – drei an der Braunsdorfer Straße, einen auf der Pennricher Straße. Einer der Männer war von einem Ladendetektiv eines Baumarktes auf der Gompitzer Höhe beim Diebstahl von zwei Multitools erwischt worden.

24.08.2017
Polizeiticker Zwei Fahrzeugaufbrüche in Dresden-Löbtau - Täter hatten es wieder auf Werkzeug abgesehen

Nachdem in der Nacht zum Dienstag auf der Rudolf-Renner-Straße in Löbtau Diebe einen dort abgestellten Kleintransporter VW T4 geknackt und Werkzeuge entwendet haben (DNN berichtete), waren auch in der Nacht zum Mittwoch in Löbtau Werkzeugdiebe unterwegs.

24.08.2017
Anzeige