Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Dresdner Polizei sucht vermissten Alexander T.
Dresden Polizeiticker Dresdner Polizei sucht vermissten Alexander T.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:45 11.06.2018
Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

 Die Polizei sucht den vermissten Alexander T. aus Dresden-Neugruna. Der 30-Jährige wurde zuletzt am 8. März in seiner Wohnung an der Wehlener Straße gesehen. Diese verließ er in den frühen Morgenstunden. Seitdem fehlt von ihm jede Spur.

Es muss davon ausgegangen werden, dass der 30-Jährige Suizidgedanken hegt. Mögliche Anlaufpunkte, auch im Bereich seiner Arbeitsstelle in Kreischa, haben die Beamten bereits geprüft – bislang ohne Erfolg.

Alexander T. ist 1,83 Meter groß, von kräftiger Gestalt und hat kurze blonde Haare. Am Tag seines Verschwindens trug er eine schwarze Hose, eine blaue Jacke und schwarze Nike-Schuhe. Unterwegs ist er mit einem weißen Honda Accord mit Dresdner Kennzeichen.

Wer Angaben zum aktuellen Aufenthaltsort des Mannes machen kann, wird gebeten, sicht unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden.

Nachtrag: Die Polizei beendete die Öffentlichkeitsfahndung am 11. Juni. Am 8. Juni sei eine Leiche aus der Elbe geborgen worden, bei der es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um den Gesuchten handele.

Von cg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jede Menge Arbeit verschaffte Beamten der Bundespolizei die Kontrolle eines 21-Jährigen, der gerade in einen Zug nach Prag einsteigen wollte. Neben Drogen und Waffen fand sich noch ein Papier, welches in Berlin vermisst wurde.

19.03.2018

Statt sich über das gefundene Geld zu freuen, gab ein junger Mann seinen Fund bei der Polizei ab. Die sucht nun nach dem rechtmäßigen Besitzer.

19.03.2018

Zur Bekämpfung von Straßenkriminalität waren am vergangenen Wochenende 34 Beamte des Polizeireviers Nord und der sächsischen Bereitschaftspolizei im Stadtteil Neustadt unterwegs.

19.03.2018
Anzeige