Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Dresdner Polizei sucht mit Phantombild nach Räuber
Dresden Polizeiticker Dresdner Polizei sucht mit Phantombild nach Räuber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 09.09.2015
Der Gesuchte hatte am 21. Juli gegen 16.30 Uhr in der Innenstadt einen damals 27-jährigen Passanten mit einem Messer bedroht und ihn aufgefordert, sein Geld herauszugeben. Quelle: Polizei
Anzeige

Wegen der Gegenwehr des Opfers und der Aufmerksamkeit von vorbeilaufenden Passanten hatte der Räuber schließlich von dem jungen Mann abgelassen und mit seinem Fahrrad die Flucht ergriffen.

Laut Polizei geschah die Tat im hinteren Bereich des Rundkinos an der St. Petersburger Straße, bzw. der Fußgängerpassage Prager Straße.

Der Gesuchte ist etwa 25 Jahre alt, zwischen 1,80 und 1,85 Meter groß und hat eine schlanke Statur. Er hat einen sehr hellen Hauttyp und blonde kurze Haare. Während der Tat war er mit einem leuchtend blauen T-Shirt unterwegs. Außerdem trug er eine helle, leicht über die Knie reichende Hose. Hinweise zu dem Mann, seiner Identität oder seinem Aufenthaltsort nimmt die Dresdner Polizei unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Feuerwehr musste gestern gleich drei Mal zu einem Papiercontainer auf der Kirschenstraße in Gorbitz ausrücken. Zunächst brannte der Abfallbehälter um 4 Uhr. Gegen 9.15 Uhr stand er erneut in Flammen.

09.09.2015

Die Dresdner Feuerwehr musste am Dienstagnachmittag gegen 17.30 Uhr zu einem Brand in die Budapester Straße ausrücken. Im Treppenvorraum eines Hochhauses hatte aus noch ungeklärter Ursache ein Kinderwagen Feuer gefangen, meldet das Brand- und Katastrophenschutzamt der Stadt Dresden.

09.09.2015

Bei einem Unfall mit einem Bus der Linie 63 und einem Pkw haben am Dienstnachmittag fünf Personen teils schwere Verletzungen erlitten. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall auf der Hüblerstraße in Höhe des Paulusplatzes gegen 15.45 Uhr. Zum konkreten Ablauf konnte die Polizei am Abend noch keine Angaben machen.

09.09.2015
Anzeige