Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Dresdner Polizei: Mann tötet Freundin und springt in den Tod
Dresden Polizeiticker Dresdner Polizei: Mann tötet Freundin und springt in den Tod
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 09.09.2015
Symbolbild Quelle: Tanja Tröger
Anzeige

Der 46-Jährige war wenig später von einem Hochhaus in Dresden selbst in den Tod gesprungen. Die Leiche seiner Freundin wurde in ihrer Wohnung gefunden, als die Polizei zu dem Selbstmord ermittelte, wie eine Sprecherin am Montag in Dresden sagte.

Auch Angehörige seien dabei gewesen. Der Mann hatte per Notruf angekündigt, seinem Leben ein Ende zu setzen. Nach Medienberichten lag die Kellnerin gefesselt und mit einer Plastiktüte über dem Kopf in der Badewanne. Ihr Chef habe deren Mutter alarmiert, nachdem die junge Frau nicht zur Arbeit erschienen war. Die beiden seien erst seit kurzem ein Paar gewesen, hieß es. Offiziell bestätigt wurden diese Details in dem Fall nicht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ermittlungen zu dem Brand mit einem Todesopfer am Neujahrstag in Dresden-Prohlis sind wegen der Zerstörungen durch das Feuer schwierig. Inzwischen geht die Polizei davon aus, dass dabei eine Frau ums Leben kam, wie eine Sprecherin am Montag in Dresden sagte.

09.09.2015

Im Kampf gegen die synthetische Droge Crystal setzt Sachsen auf eine verstärkte internationale Zusammenarbeit. Innenminister Markus Ulbig (CDU) erhofft sich dabei auch von einem deutsch-tschechischen Polizeiabkommen, das schon in Kürze unterzeichnet werden solle, Fortschritte.

09.09.2015

Die Dresdner Polizei prüft Berichte über einen brutalen Übergriff auf junge Migranten nach der Pegida-Demonstration am 22. Dezember 2014. „Gegenwärtig laufen dazu Ermittlungen“, hieß es am Samstag aus dem Lagezentrum.

09.09.2015
Anzeige