Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Dresdner Bernd E. wird vermisst – Polizei bittet um Mithilfe
Dresden Polizeiticker Dresdner Bernd E. wird vermisst – Polizei bittet um Mithilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 17.08.2017
Der Dresdner Bernd E. wird vermisst. Quelle: Polizeidirektion Dresden
Anzeige
Dresden

Die Polizei fahndete derzeit nach dem vermissten Dresdner Bernd E., der nach einem Besuch bei seinen Kindern in Bayern nicht wieder in Dresden ankam. Der 65-Jährige sollte am Sonntagnachmittag, mit dem Zug von Nürnberg zurück nach Dresden fahren. Dort kam er jedoch nicht an. Er konnte auch an seiner Wohnung in Striesen nicht angetroffen werden.

Am Montagnachmittag gab es einen telefonischen Kontakt zu Angehörigen. Dabei gab der 65-Jährige an, dass er sich in Regensburg befindet. Sein Mobiltelefon konnte ebenfalls in Regensburg geortet werden. Seitdem ist der Gesuchte nicht mehr erreichbar. Weitere Handyortungen am Dienstag ergaben, dass sich das Telefon in Tschechien befand.

Hinweise wo sich der 65-Jährige aktuell aufhält, gibt es jedoch nicht. Auch die Tschechische Polizei ist in die Suchmaßnahmen einbezogen, konnte den Mann jedoch auch noch nicht ausfindig machen.

Der vermisste Dresdner leidet an Demenz und ist auf Medikamente angewiesen. Er ist 1,70 Meter groß und schlank. Er hat dunkelbraune kurze Haare und trägt eine Brille mit eckigem Gestell sowie selbsttönenden Gläsern. Er ist vermutlich mit einer schwarzen Jacke sowie einem schwarzen Basecap bekleidet und dürfte mit einem schwarzen Herrenfahrrad unterwegs sein.

Die Polizei bittet Zeugen, die Bernd E. seit Sonntag gesehen haben oder Angaben zu seinem derzeitigen Aufenthaltsort machen können, sich unter der Telefonnummer 0351/ 483 22 33 zu melden. Hinweise nimmt auch jede örtliche Polizeidienststelle entgegen.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am helllichten Tag haben Diebe am Mittwoch zwei Wohnmobile an der St. Petersburger Straße, einer der am meisten befahrenen Straßen Dresdens, aufgebrochen. Die dreisten Täter stahlen aus einem der beiden Fahrzeugen ein mobiles Navigationsgerät, einen Tablet-Rechner und Fotozubehör im Gesamtwert von rund 1600 Euro.

17.08.2017

Böse Überraschung für Urlauber am Flughafen Dresden: Unbekannte haben vom dortigen Parkplatz einen metallicbraunen Audi A4 gestohlen. Die Besitzer haben das Fehlen des Autos am Mittwoch gegen 11 Uhr bemerkt, informierte die Polizei am Donnerstag.

17.08.2017

Während Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) am Mittwoch ein Projekt zur Videoüberwachung der Görlitzer Altstadt vorgestellt hat, bleibt Dresdens Polizei beim Thema Video skeptisch. Ein Einsatz von Überwachungskameras im öffentlichen Raum sei in der Landeshauptstadt nicht geplant.

16.08.2017
Anzeige