Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Dresden: Verdächtiger nach Tankstellenüberfall angeschossen
Dresden Polizeiticker Dresden: Verdächtiger nach Tankstellenüberfall angeschossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:37 09.09.2015
Anzeige

  Wie die Beamten am Freitag mitteilten, hatte der 33 Jahre alte Mann gegen 0.10 Uhr einen 25-jährigen Tankstellenmitarbeiter mit einer Pistole bedroht und die Herausgabe von Bargeld gefordert. Da sich die Kasse aber nicht öffnen ließ, flüchtete der aus Tschechien stammende Räuber.

Auf einem Verbindungsweg zum Pestalozziplatz konnten zivile Einsatzkräfte der Kriminalpolizei den 33-Jährigen stellen. Als der Räuber in seine Jackentasche griff, gab  ein 40 Jahre alter Beamter zwei Schüsse auf ihn ab. Einer davon traf den Mann im Brustbereich und verletzte ihn schwer. Er wurde in ein Dresdner Krankenhaus gebracht.

Noch am Ort des Geschehens stellen die Polizisten in der Jacke des Tschechen eine Schreckschusswaffe fest. Sie wird kriminaltechnisch untersucht. In der Nacht und am Morgen sicherten Kriminaltechniker zudem Spuren an der Tankstelle und am Ort der Festnahme.

Die Polizei ermittelt gegen den 33-Jährigen nun wegen schweren Raubes. Die Staatsanwaltschaft Dresden wird einen Haftbefehl beantragen. Da er angeschossen wurde, wird ebenfalls ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Wie immer, wenn ein Polizeibeamter seine Dienstwaffe eingesetzt hat, nimmt der Polizeipräsident seine Dienst- und Fachausfsicht wahr und überprüft das Geschehen unter anderem auch disziplinarrechtlich.

cg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fette Beute haben in der Nacht zu Donnerstag Unbekannte bei einem Einbruch in einen Kleinstransporter gemacht. Wie die Polizei mitteilt, zerschlugen die Täter die Seitenscheibe eines Ford Transit, der an der Hofmühlenstraße in Dresden-Plauen abgestellt war.

09.09.2015

Auf dem Weg zu einer Bank an der Königsbrücker Straße ist eine 26-Jährige am Mittwochabend überfallen und beraubt worden. Gegen 18.15 Uhr wollte die junge Frau in der Filiale Geld einzahlen, als sie von einem Mann angesprochen wurde.

09.09.2015

Die Dresdner Polizei sucht nach Zeugen für einen Verkehrsunfall am Mittwoch 11 Uhr auf der Kreuzung Bergstraße/Kohlenstraße in Dresden-Kaitz. Ein unbekannter Autofahrer war dort einem Suzuki in die Seite gefahren, der auf der Kohlenstraße in landwärtiger Richtung unterwegs war.

09.09.2015
Anzeige