Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Buntmetalldiebe fliegen in Dresden dank aufmerksamen Passanten auf
Dresden Polizeiticker Buntmetalldiebe fliegen in Dresden dank aufmerksamen Passanten auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:25 19.12.2016
Symbolbild. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Weil ein Passant aufgepasst hat, ist der Polizei am Sonnabendmittag ein Buntmetalldieb in der Leipziger Vorstadt ins Netz gegangen. Dem 53-jährigen Fußgänger war ein Mann ins Auge gefallen, der an der Conradstraße am Eingang eines Schrotthandels stand und sich auffällig umsah. Der Anblick erinnerte den Passanten an das „Schmiere stehen“, wie es in alten Kriminalfilmen häufiger zu sehen ist. Kurz darauf kam ein weiterer Mann mit einem beladenen Fahrradanhänger vom Gelände und ging gemeinsam mit dem Wartenden in Richtung Fritz-Reuter-Straße davon.

„So sieht ein Diebstahl aus“, dachte der 53-Jährige und informierte die Polizei. Anschließend folgte er den beiden, was dem Duo aber offenbar nicht entging. Es stellte den Anhänger in einem Hinterhof ab und trennte sich. Einen der Männer konnten die alarmierten Polizisten auf der Fritz-Reuter-Straße stellen. Den Fahrradanhänger fanden die Beamten ebenfalls. Auf ihm befanden sich mehrere Kilogramm Kupferkabelstücke, die das Duo offenbar aus einem Container des Schrotthandels gestohlen hatte.

Der gestellte 39-jährige Dresdner muss sich nun wegen Diebstahls verantworten. Die Ermittlungen zu seinem Komplizen dauern noch an.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dank einer aufmerksamen Nachbarin konnte die Polizei am Sonntagabend drei Männer stellen, die zuvor versucht hatten, in die Kindertagesstätte an der Iglauer Straße in Laubegast einzubrechen.

19.12.2016

Nachdem Ermittler einen 30-jährigen Tatverdächtigen im Fall des Sprengstoffanschlags auf eine Dresdner Moschee festgenommen haben, steht nun ein weiterer Mann im Fokus. Er soll Beihilfe geleistet haben.

17.12.2016
Polizeiticker Beziehungsstreit sorgt im Dresdner Hauptbahnhof für Aufsehen - 35-jähriger Leipziger rastet völlig aus

Ein öffentlich ausgetragener Beziehungsstreit am Donnerstagabend im Dresdner Hauptbahnhof hat nicht nur für Aufsehen gesorgt, sondern machte auch ein Eingreifen der Bundespolizei erforderlich. Denn während der lautstark ausgetragenen Diskussion schlug der Mann der Frau – vermutlich seine Ex-Freundin – mit der Faust ins Gesicht.

16.12.2016
Anzeige