Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Bundespolizei verhaftete 36-Jährigen Freitaler

Drogendelikte Bundespolizei verhaftete 36-Jährigen Freitaler

Die Bundespolizei haben am Mittwochabend einen 36-jährigen Freitaler verhaftet. Der Mann versuchte, vor der Durchsuchung ein kleines Tütchen Crystal verschwinden zu lassen.

Ein 36-jähriger Freitaler wurde am Mittwochabend von der Bundespolizei verhaftet.

Quelle: Symbolfoto

Dresden. Die Bundespolizei haben am Mittwochabend einen 36-jährigen Freitaler verhaftet. Die Beamten überprüften den Mann im Zug von Dresden nach Freiberg. Der 36-Jährige verfügte nicht nur über mehr als zehn verschiedene Identitäten, die Polizisten stellten darüber hinaus fest, dass gegen den Freitaler ein Vollstreckungshaftbefehl des Amtsgerichts Freiberg wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vorliegt. Das Gericht erließ eine Ersatzfreiheitsstrafe von 200 Tagen, beziehungsweise eine Geldstrafe von 8000 Euro. Zudem versuchte der 36-Jährige kurz vor der Durchsuchung ein kleines Tütchen mit Crystal verschwinden zu lassen, weswegen gegen ihn ein erneutes Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde. Die Drogen haben die Bundespolizisten eingezogen. Der der Freitaler nicht in der Lage war, seine Geldstrafe zu begleichen, tritt er nun eine 200-tägige Haft an.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr