Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Bundespolizei erwischt Graffitischmierer am Hauptbahnhof Dresden
Dresden Polizeiticker Bundespolizei erwischt Graffitischmierer am Hauptbahnhof Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 22.01.2018
Symbolbild. Quelle: hauke heuer
Anzeige
Dresden

Bundespolizisten haben am Hauptbahnhof Dresden einen Sprayer auf frischer Tat ertappt. Bereits am Freitagmorgen gegen 3.45 Uhr beobachtete die Beamten, wie drei dunkel gekleidete Personen vom Hauptbahnhof auf die Strehlener Straße flüchteten, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte. Der Grund für die Flucht wurde rasch klar: An einem am Bahnhof abgestellten Zug entdeckten die Beamten ein frisches, etwa 40 Quadratmeter großes Graffiti.

Den drei Geflüchteten begegneten die Bundespolizisten kurz darauf in einem angrenzenden Park wieder. Die drei stoben in unterschiedliche Richtungen auseinander, einen der Tatverdächtigen konnten die Beamten dennoch stellen. Es handelt sich um einen 21-Jährigen, an dessen Kleidung sich noch frische Farbe befand.

Der junge Mann ist kein Unbekannter: Er war in der Vergangenheit schon mehrfach wegen Sachbeschädigung aufgefallen. Wegen ähnlicher Delikte ermittelt derzeit bereits die Dresdner Staatsanwaltschaft gegen ihn. Ein Ermittlungsrichter ordnete deshalb eine Wohnungsdurchsuchung bei dem 21-Jährigen an. Dabei wurden zahlreiche szenetypische Sprayerutensilien und mehrere Datenspeicher sichergestellt. Das Beweismaterial wird nun ausgewertet.

Außerdem prüft die Bundespolizei, ob sie gegen den mehrfach ertappten Sprayer eine Ordnungsverfügung erlassen kann. Das bedeutet, dass der 21-Jährige auf Bahnanlagen keine szenetypischen Gegenstände, etwa Spraydosen oder Schablonen, bei sich haben darf. Sonst würde ihm ein Ordnungsgeld von bis zu 500 Euro drohen. Sollte der Sprayer zudem wegen der Sachbeschädigung am Zug verurteilt werden, will ihn die Deutsche Bahn wegen Schadenersatz verklagen.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Polizeiticker Striesen/ Leipziger Vorstadt/ Reick - Autoeinbrecher schlagen drei Mal in Dresden zu

Autoeinbrecher haben in der Nacht zu Sonntag drei Mal in Dresden zugeschlagen. So drangen sie in einen Opel Adam ein, der an der Bergmannstraße in Striesen abgestellt war. Sie stahlen ein Paar Schuhe und eine Flasche Parfüm aus dem Kleinwagen und verschwanden unerkannt.

22.01.2018

Auf der Magdeburger Straße in Dresden ist es am Montagmorgen zu einem Verkehrsunfall mit beträchtlichem Sachschaden gekommen. Kurz vor 6.30 Uhr versuchte eine Autofahrerin von der Magdeburger Straße auf die Schlachthofbrücke einzubiegen. Auf der glatten Straße verlor sie jedoch die Kontrolle über ihren Wagen.

22.01.2018
Polizeiticker An der Raststätte „Dresdner Tor“ - Schlafenden Lkw-Fahrer bestohlen

Sie stachen das Schloss zur Lkw-Fahrerkabine auf und ließen sich auch vom schlafenden Fahrer nicht stören: Die Einbrecher an der Raststätte „Dresdner Tor“ nahmen skrupellos die Geldbörse des Mannes mit.

21.01.2018
Anzeige