Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Bundespolizei erwischt 29-Jährigen im Dresdner Hauptbahnhof mit Drogen in den Taschen
Dresden Polizeiticker Bundespolizei erwischt 29-Jährigen im Dresdner Hauptbahnhof mit Drogen in den Taschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 22.03.2017
Symbolbild. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Voll bepackt mit Drogen ist ein Betrunkener am Dienstagabend der Bundespolizei im Hauptbahnhof entgegen getorkelt. Die Polizisten kontrollierten den 29-Jährigen und fanden sieben rund fünf Zentimeter lange Cannabisharzstäbchen, die er bei sich trug. In seiner Jackentasche fanden sich zwei weitere an, was eine gründlichere Durchsuchung auf der Wache nach sich zog. Dagegen widersetzte sich der Marokkaner mit Händen und Füßen.

Der Grund für seine Aggressivität wurde schnell erkennbar. In einer Socke hatte er weitere Mengen Cannabisharz versteckt. Außerdem hatte er Pfeifentabak bei sich, der kurz zuvor aus einem Tabakgeschäft im Hauptbahnhof gestohlen worden war. Der 29-Jährige muss sich nun wegen Diebstahls und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bundespolizei hat am Dresdner Hauptbahnhof zwei mutmaßliche Diebe gestellt, die sich laut Mitteilung mit einer „konspirativen Übergabe von Diebesgut“ verdächtig gemacht hatten. Ein Zeuge beobachtete das Duo am Dienstag gegen 19 Uhr vor dem Intercity Hotel beim Austausch von Gegenständen und Geld und meldete dies den Beamten.

22.03.2017

Bereits am vergangenen Mittwoch, dem 15. März, hat die Fahrerin eines silbernen Mitsubishis auf der Fritz-Reuter-Straße mit ihrem Wagen ein parkendes Auto gestreift. Die Polizei sucht nun nach dem Wagen, der am Außenspiegel beschädigt sein müsste.

22.03.2017

Eine 35-Jährige hat sich am Montagabend nach einem Schnapsdiebstahl quasi selbst überführt. Die Frau hatte laut Polizei in einem Einkaufsmarkt in Dresden-Weixdorf drei Flaschen Hochprozentiges in ihre Tasche gesteckt und wollte den Laden ohne Zwischenstopp an der Kasse verlassen.

22.03.2017
Anzeige