Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Bundespolizei Dresden greift 122 Migranten binnen 24 Stunden auf
Dresden Polizeiticker Bundespolizei Dresden greift 122 Migranten binnen 24 Stunden auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 14.09.2015
Flüchtlinge warten in Budapest auf einen Zug Richtung Deutschland. Quelle: dpa

Auch in den vergangenen 24 Stunden seien die meisten Flüchtlinge in den internationalen Schnellzügen von Budapest über Prag nach Dresden entdeckt worden. Die meisten der Migranten – 93 – stammen laut Bundespolizei aus Syrien, die übrigen aus Afghanistan, Pakistan, Irak, Bangladesch und Myanmar.

Die unvermindert große Zahl illegaler Einreisen stelle die Bundespolizei vor logistische Herausforderungen, teilte die Behörde mit. Zunächst wurden alle aufgegriffenen Flüchtlinge zur Dienststelle der Bundespolizei Dresden gebracht, dort mit Essen und Getränken erstversorgt und betreut. Anschließend wurden sie erkennungsdienstlich erfasst. Die Flüchtlinge, die um Asyl gebeten hatten, wurden dann nach Chemnitz zum Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) bei der Zentralen Ausländerbehörde des Landes Sachsen gebracht.

ttr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die am Mittwoch in einem Gewerbegebiet bei Grimma gefundene Leiche ist die des Dresdners, der im Zusammenhang mit dem Tod seiner Frau gesucht wurde. Der 51-Jährige hat sich offenbar selbst das Leben genommen.

14.09.2015

Der Dresdner Polizei ist es gelungen, eine Diebesbande zu überführen und damit 89 Straftaten aufzuklären. Der Schaden, den die auf Automatenaufbrüche spezialisierten Täter anrichteten, liegt bei rund 335.000 Euro.

14.09.2015

Am Mittwochmorgen ist es auf der Hoyerswerdaer Straße in Dresden zu einem Zusammenstoß zwischen einem Kleintransporter und einer Straßenbahn gekommen, bei dem ein Mann leicht verletzt wurde.

14.09.2015