Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Brüder wegen Angriffs auf Asylbewerber zu Haftstrafen verurteilt
Dresden Polizeiticker Brüder wegen Angriffs auf Asylbewerber zu Haftstrafen verurteilt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 06.06.2017
Landgericht Dresden Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Neun Monate nach einer fremdenfeindlichen Attacke auf vier Asylbewerber hat das Dresdner Landgericht zwei Brüder wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt. Der 25 Jahre alte Haupttäter soll zwei Jahre und drei Monate hinter Gitter, sein 31 Jahre alter Bruder bekam sechs Monate auf Bewährung. Die Richter sahen es am Dienstag als erwiesen an, dass sie die Flüchtlinge angegriffen und eine Frau verletzt haben. Als Motiv bei dem Jüngeren sah die Kammer Ausländerfeindlichkeit. Der Arbeitslose mit Drogen- und Alkoholproblemen ist seit Januar in Untersuchungshaft, der Ältere im Elternjahr und auf freiem Fuß. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Die beiden Männer hatten laut Urteil am 24. Oktober 2016 drei 20 und 21 Jahre alte Frauen aus Eritrea und einen 21-jährigen Syrer im Stadtteil Dobritz zuerst mit rechten Parolen beschimpft und bedroht. Während drei von ihnen flüchten konnten, war die 20-Jährige zu Boden gezerrt, von den Männern geschlagen und getreten worden. Sie erlitt Prellungen. Die Opfer sind psychisch geschädigt, trauen sich abends nicht mehr allein aus dem Haus und hatten auch Angst, zum Prozess zu kommen.

Nach den Tätern wurde gefahndet, der nicht vorbestrafte Ältere hatte sich schon Ende 2016 gestellt. Der jüngere Bruder war bereits wegen Körperverletzung und rechter Gewalttaten im Gefängnis.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unbekannte haben mit grüner Farben ein etwa einen Meter großes Hakenkreuz auf einen Stromverteilerkasten am Tanneberger Weg in Dresden-Gorbitz gesprüht. Festgestellt wurde die Schmiererei am Montagmorgen.

06.06.2017

Polizisten haben in einer Wohnung an der Friedensstraße in der Leipziger Vorstadt sechs Cannabispflanzen entdeckt. Die Adresse hatten sie in der Nacht zu Montag eigentlich aufgesucht, um den aus der Wohnung dringenden Lärm zu drosseln. Anwohner hatten sich gegen 23.30 Uhr über den Krawall beschwert, wie die Polizei am Montag mitteilte.

06.06.2017

Die Dresdner Polizei fahndet mit einem Phantombild nach einem Exhibitionisten, der Anfang April in Dresden-Pieschen zwei Schülerinnen belästigt hat. Die beiden zwölf und 13 Jahre alten Mädchen liefen am Morgen des 7. April auf der Robert-Matzke-Straße in Richtung der dortigen Oberschule.

06.06.2017
Anzeige