Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Briefumschlag mit weißer Substanz gefunden

Sozialgericht Dresden Briefumschlag mit weißer Substanz gefunden

Ein Briefumschlag mit einer ominösen weißen Substanz hat am Dienstagmorgen für Aufregung und einen leicht verletzten Mitarbeiter beim Dresdner Sozialgericht gesorgt. Demnach hat sich ein Wachmann beim Öffnen eines Briefumschlages leichte Verätzungen an der Hand zugezogen.

Voriger Artikel
Pegida und AfD: „Double Feature“ mit Widersprüchen
Nächster Artikel
Radfahrerin in Dresden schwer verletzt

Feuerwehs und Spezialisten vom LKA untersuchten den verdächtigen Brief noch vor Ort. Bislang liegen keine Erkenntnisse für eine gefährliche Substanz vor.

Quelle: Roland Halkasch

Dresden. Ein Briefumschlag mit einer ominösen weißen Substanz hat am Dienstagmorgen für Aufregung und einen leicht verletzten Mitarbeiter beim Dresdner Sozialgericht gesorgt. Laut Sozialgerichtssprecher Hans von Egidy habe sich ein Wachmann gegen 10.30 Uhr beim Öffnen eines Briefumschlages aus der Post leichte Verätzungen an der Hand zugezogen. In dem Briefumschlag befand sich demnach eine bislang unbekannte Substanz.

Sowohl die Feuerwehr als auch die Polizei und das LKA untersuchten den Vorfall vor Ort, konnten bislang aber noch keine genauen Angaben über die Substanz oder das Tatmotiv machen. Der Wachmann wurde ambulant behandelt und ist laut Gerichtssprecher wohlauf.

Aus den Kreisen der Feuerwehrleute vor Ort war zu vernehmen, dass zunächst keine gefährlichen Substanzen auf Basis von Säure oder Base festgestellt worden waren. Es könnte sich demnach auch um Backpulver und eine allgerische Reaktion des Wachmanns darauf handeln. Auf Anweisung der Polizei wurde der Brief samt Inhalt dennoch versiegelt und zur weiteren Untersuchung den Beamten des LKA übergeben. Hinweise zum Absender liegen noch keine vor.

Von Sebastian Burkhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr