Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Betrunkener Inder bittet Polizisten um Geld
Dresden Polizeiticker Betrunkener Inder bittet Polizisten um Geld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 04.12.2018
Symbolfoto Quelle: dpa
Dresden

Im Alkoholrausch hat ein junger Mann am Montagabend von zwei Bundespolizisten am Dresdner Hauptbahnhof Geld gefordert, um nach Indien zu reisen. Da sich der Mann nicht ausweisen konnte, nahmen ihn die Beamten mit zur Bahnhofswache.

Dort konnten sie anhand der Fingerabdrücke herausfinden, dass es sich um einen untergetauchten Inder handelte. Der heute 30-Jährige reiste 2014 nach Deutschland ein und stellte einen Asylantrag. Dieser sowie ein Folgeantrag wurden drei Jahre später abgelehnt. Seit Juni 2016 wusste niemand, wo sich der Inder aufhielt. Mittlerweile hatte ein bayrisches Amtsgericht sogar einen Haftbefehl wegen unerlaubter Einreise erlassen.

Nun stellte er sich mehr oder weniger unfreiwillig selbst der Polizei. Da er die geforderte Geldstrafe in Höhe von 1200 Euro nicht zahlen konnte, führte der weitere Weg ins Gefängnis und nicht nach Indien.

Von lml

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

700 Gramm Marihuana und Hunderte Euro Bargeld im Gepäck: Ein 19-Jähriger ist am Montagabend in einer Wohnung in Striesen festgenommen worden. Er steht im Verdacht, mit den Betäubungsmitteln Handel getrieben zu haben.

04.12.2018

Eine 27-Jährige wollte einen Ladendieb an der Flucht hindern und wurde leicht verletzt. Der Täter verlor jedoch seinen Rucksack samt Diebesgut und Personalausweis.

04.12.2018

Reifenplatzer mit schweren Folgen: Ein Papierlaster ist in der Nacht bei Dresden nach einer Panne auf der Autobahn 17 in Brand geraten. Der Feuerwehreinsatz ist laut Polizei schwierig.

04.12.2018