Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Betrunkener Autofahrer landet im Dresdner Lockwitzbach
Dresden Polizeiticker Betrunkener Autofahrer landet im Dresdner Lockwitzbach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:14 05.03.2017
Ein betrunkener Autofahrer ist am frühen Sonntagmorgen in Dresden in den Lockwitzbach gerast.   Quelle: Roland Halkasch
Dresden

 Ein betrunkener Autofahrer ist am frühen Sonntagmorgen in Dresden in den Lockwitzbach gerast. Wie die Polizei mitteilte, wurden bei dem 47 Jahre alten Fahrer 1,84 Promille Alkohol gemessen. Der in Schlangenlinien und zu schnell fahrende Kleinwagen war der Besatzung eines Rettungswagens gegen 4.45 Uhr aufgefallen. Sie folgte dem Auto. An der Kreuzung zwischen der Bahnhofstraße und der Straße des 17. Juni kam der Wagen dann von Straße ab und rutschte in den Bach. Dabei fuhr der Polo noch einen Stromverteilerkasten um. Der 47-Jährige wurde leicht verletzt. Gegen ihn wird jetzt wegen Verkehrsgefährdung ermittelt. Sein Führerschein wurde eingezogen.

Betrunkener Autofahrer landet im Lockwitzbach

Mehrere umliegende Häuser hatten nach dem Unfall keinen Strom. Die Drewag begann noch am Morgen mit Reparaturarbeiten. Der Wagen wurde mit einem Kran aus dem Lockwitzbach geborgen.

Von dpa/fs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 49-jähriger Radfahrer ist am Freitag auf der Sidonienstraße gestürzt und dabei schwer verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen. Ersten Erkenntnissen zufolge sei der Mann aus einer Personengruppe heraus umgestoßen worden.

04.03.2017

Am Donnerstagmorgen wurden in Dresden ein neunjähriges Mädchen und ein elfjähriger Junge auf der Pillnitzer Landstraße/ Staffelsteinstraße von einem Auto erfasst und dabei verletzt.

03.03.2017

Ein ungewöhnliches Tötungsdelikt gibt der Polizei Rätsel auf. Ein 62-Jähriger hat Donnerstagmittag in einem Krankenhaus angegeben, seine Lebensgefährtin umgebracht zu haben.

02.03.2017