Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Betrugsversuche an Parkautomaten – bisher keine Fälle in Dresden
Dresden Polizeiticker Betrugsversuche an Parkautomaten – bisher keine Fälle in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 10.08.2016
Die neue Betrugsmasche an Parkautomaten in Mitteldeutschland ist entgegen bisheriger Berichte noch nicht in Dresden angekommen. Quelle: dpa
Dresden

Die neue Betrugsmasche an Parkautomaten in Mitteldeutschland ist entgegen bisheriger Berichte noch nicht in Dresden angekommen. Wie der MDR berichtet hatte, gab es vor allem im Raum Leipzig zahlreiche Fälle, in denen die Ticketautomaten manipuliert wurden. In Dresden gebe es aber noch keine bekannten Fälle, dementierten Polizei und Ordnungsamt unisono.

„In der Stadt Dresden sind in der letzten Zeit keine Betrugsversuche durch Manipulation der Parkscheinautomaten bekannt. Störungen an den Parkscheinautomaten können die Bürger über die am Automaten angegebene Rufnummer rund um die Uhr in der Verkehrszentrale des Straßen- und Tiefbauamtes melden“, erklärt Reinhard Koettnitz, Leiter des Straßen- und Tiefbauamtes.

In Leipzig waren in rund 40 Fällen Parkautomaten präpariert worden. Autofahrer hatten Geld eingeworfen, es kam jedoch kein Parkschein. Dabei hatten die Täter die Geldausgabe-Schlitze mit Schaumstoff temporär verstopft. Später kamen die Betrüger wieder, entfernten das Hindernis und kassierten so das Geld. Weil es für die Opfer meist nur um Kleinbeträge gehe, werde der Betrug oft nicht angezeigt.

Der Dresdner Polizei sind ähnliche Fälle nicht bekannt. Hier gab es zuletzt lediglich einige aufgebrochene Geldautomaten, so Polizeisprecherin Jana Ulbricht.

sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mitarbeiter eines Supermarktes in Dresden haben am Dienstagmittag einen renitenten Ladendieb gestellt. Der Täter schlug um sich und traf dabei auch.

10.08.2016

Schon wieder haben Anrufer in Dresden versucht, das Vertrauen von Senioren zu erlangen, um an ihr Geld zu kommen. Wieder haben sich die Täter dabei als Polizisten augegeben.

10.08.2016

Die Bundespolizei hat am Dienstagabend einen 73-Jährigen am Bahnhof Dresden-Neustadt verhaftet. Wie die Beamten mitteilten, stellten sie bei der Kontrolle des Mannes fest, dass er per Haftbefehl gesucht wurde. Das Amtsgericht Dresden hatte ihn wegen Unterlassener Hilfeleistung verurteilt.

10.08.2016