Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Bauarbeiten fördern Hakenkreuze zu Tage
Dresden Polizeiticker Bauarbeiten fördern Hakenkreuze zu Tage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:48 08.01.2019
Die bemalte Fassade an der Struppener Straße. Quelle: Tino Plunert
Dresden

Hakenkreuze, nationalsozialistische Parolen und das Datum der Olympischen Spiele 1936: Was unter der Giebelverkleidung eines Einfamilienhauses an der Struppener Straße zum Vorschein kam, birgt Zündstoff. Denn die neuen Eigentümer ließen die verbotenen Symbole und Parolen einige Zeit für alle Augen sichtbar an der Hausfassade stehen.

Am Sonntagnachmittag wurde die Polizei informiert. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ein. Gleichzeitig kontaktierten sie die Eigentümer und forderten diese auf, die Symbole zu entfernen oder zu verdecken.

Hakenkreuze an der Hausfassade

Dem kamen die Besitzer nun nach, überpinselten die beanstandeten Stellen: mehrere Hakenkreuze und eine „Heil Hitler“-Parole. „Sie stammen offenbar aus den 30er Jahren“, sagte ein Sprecher der Polizeidirektion Dresden. Die Fassade wurde laut Polizei irgendwann überbaut und jüngst durch Rekonstruktionsarbeiten des neuen Eigentümers wieder freigelegt - mitsamt den Nazi-Symbolen.

„Öffentlich zu sehen und damit für uns wieder interessant“, so der Polizeisprecher. Die Eigentümer des Hauses haben zwischenzeitlich reagiert und die Zeichen mit schwarzer Farbe übermalt. Ob es trotzdem zu einer Strafverfolgung kommt, entscheidet nun die Staatsanwaltschaft.

Von mb/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei sucht nach einem Mann, der im vergangenen Oktober ein elfjähriges Mädchen sexuell bedrängt und belästigt hat.

07.01.2019

Am Samstagabend sind Unbekannte in einen Zirkuswohnwagen eingebrochen. Sie erbeuteten mehrere Tausend Euro.

07.01.2019

Ein Unbekannter hat am frühen Sonntagmorgen einen Geldautomaten in der Weißen Gasse aufgebrochen. Der erhoffte Geldsegen blieb jedoch aus.

07.01.2019