Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Bankangestellte vereitelt Betrug an Dresdner Rentner
Dresden Polizeiticker Bankangestellte vereitelt Betrug an Dresdner Rentner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:03 01.02.2018
Eine aufmerksame Bankangestellte hat am Donnerstag in Dresden einen Trickbetrug verhindern können. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Dresden

Eine aufmerksame Bankangestellte hat am Donnerstag in Dresden einen Trickbetrug verhindern können. Die Frau hatte erkannt, dass ihr 79 Jahre alter Kunde einem Betrüger aufgesessen war. Der Mann hatte versucht, 1.400 Euro via Western Union nach Thailand zu überweisen. Auf Nachfrage der Bankmitarbeiterin berichtete er, dass er einen Anruf von einem Rechtsanwalt bekommen hätte. Dieser habe ihm wegen einer vermeintlich ausstehenden Rechnung eine Rentenkürzung von rund 400 Euro angedroht, teilte die Polizei mit.

Die Mitarbeiter klärten den Senior über die Betrugsmasche auf und konnten ihn so vor finanziellem Schaden bewahren. Gleichzeitig verständigten sie die Polizei. Die Ermittlungen laufen.

Von sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Sturz auf der Straße Zschonergrund ist eine 15-Jährige am Mittwochnachmittag schwer verletzt worden. Laut Polizei kam sie kurz nach dem Ortsausgang Podemus mit ihrem Fahrrad zu Fall und zog sich schwere Verletzungen zu. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache und bittet Zeugen um Hilfe

01.02.2018

Im Dresdner Hechtviertel haben Unbekannte mehrere Hakenkreuze an Wände geschmiert. Am Mittwoch meldeten Zeugen, dass eines groß an die Friedhofsmauer an der Hechtstraße gemalt wurde. Ganz in der Nähe ist zudem eine Zaunsäule mit zwei kleineren Hakenkreuzen beschmiert worden.

01.02.2018

Ein zehnjähriges Mädchen hat am Mittwochmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der Bautzner Straße in der Dresdner Äußeren Neustadt Verletzungen erlitten. Das Kind war auf Höhe der Martin-Luther-Straße zwischen haltenden Autos auf die Straße gelaufen und wurde dort von einem Toyota Avensis erfasst.

31.01.2018
Anzeige