Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker BMW überschlägt sich nach schwerem Unfall
Dresden Polizeiticker BMW überschlägt sich nach schwerem Unfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:58 25.10.2017
Am Mittwochnachmittag hat sich eine 26-Jährige auf der S164 bei Lohmen mit ihrem BMW überschlagen.  Quelle: Marko Förster
Anzeige
Lohmen

 Am Mittwochnachmittag hat sich eine 26-Jährige auf der S164 bei Lohmen mit ihrem BMW überschlagen. Auf dem Beifahrersitz hatte sie ihr sechs Monate altes Kind angeschnallt. Laut Polizei war die Frau unweit des Ortsausgangs Doberzeit leicht auf den vorausfahrenden Mitsubishi eines Rentnerehepaars aufgefahren und geriet ins Schleudern.

Beide Fahrzeuge kamen von der Fahrbahn ab, der BMW überschlug sich. Nach ersten Angaben wurde bei dem Unfall keiner verletzt, die 26-Jährige und ihr Kleinkind wurden aber vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Auf dem betroffenen Abschnitt der S164 ist erst vor kurzer Zeit die Geschwindigkeit auf 70 Kilometer pro Stunde reduziert worden.

Von dnn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Dresdner Polizei sucht nach Abdelmonaam Ben Bechir S. Dem 43-Jährigen wird vorgeworfen, einen 35-Jährigen mit einem Messer lebensgefährlich verletzt zu haben. Ihm wird versuchter Totschlag vorgeworfen. Nach der Tat flüchtete der Tunesier. Der Gesuchte sei potenziell gefährlich.

31.10.2017

Am Dienstagabend hat die Polizei einen PKW-Anhänger aus der Elbe ziehen müssen. Demnach hatten Beamte den Anhänger in der Nähe des Neustädter Hafens entdeckt und den Abschleppdienst verständigt.

25.10.2017

In der Nacht zum Mittwoch ist ein Citroen C6 an der Südhöhe in Flammen aufgegangen. Nach DNN-Informationen entwickelte sich während der Fahrt plötzlich starker Rauch im Motorraum des Fahrzeuges. Der Fahrer hielt den Wagen sofort an und alarmierte die Rettungskräfte.

25.10.2017
Anzeige