Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Auto fährt 13-Jährige an – Zeugen zu Unfallflucht gesucht
Dresden Polizeiticker Auto fährt 13-Jährige an – Zeugen zu Unfallflucht gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 12.06.2018
Symbolbild. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Dresden

Nach einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht am Dienstagmorgen in Dresden-Friedrichstadt sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls. Dabei fuhr ein Auto an der Kreuzung Hamburger Straße/Flügelwegbrücke eine 13-jährige Radfahrerin an und verletzte diese. Der Autofahrer hatte gegen 6.50 Uhr am Stoppschild gehalten und war dann angefahren, wobei er die aus Richtung Cossebaude kommende 13-Jährige übersah. Das Mädchen kollidierte mit dem Auto, stürzte und verletzte sich leicht.

Der Autofahrer hielt daraufhin kurz an, erkundigte sich nach dem Befinden des Kindes und brauste anschließend davon. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht. Derzeit sei nur bekannt, dass es sich um ein dunkelblaues Auto, vermutlich vom Hersteller VW handelt, teilen die Ermittler mit. Sie bitten Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Auto oder dessen Fahrer machen können, sich unter der Telefonnummer 0351/ 483 22 33 zu melden.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Täter bedrohten einen 35-jährigen Mann und seine 32-jährige Lebensgefährtin und erbeuteten deren Mobiltelefone und eine Handtasche.

12.06.2018

Nachdem ein 32-Jähriger am Montag in der Alaunstraße anstößige Schmierereien auf einer Betonsitzgruppe hinterließ, wurde er von der Polizei gestellt.

12.06.2018

Schläger haben einem 42-Jährigen am Sonntagabend in Dresden-Gorbitz brutal das Handy geraubt. Der Mann stand an der Haltestelle Amalie-Dietrich-Platz, wo er ein Foto von einer Gruppe machte, die mit Resten des in der Nacht zuvor gesprengten Zigarettenautomaten hantierten.

11.06.2018
Anzeige