Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Auseinandersetzung in Dresden: Polizei sucht Zeugen und Geschädigte
Dresden Polizeiticker Auseinandersetzung in Dresden: Polizei sucht Zeugen und Geschädigte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:07 28.07.2017
Alle drei Personen und weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter (0351) 483 22 33 zu melden.   Quelle: dpa-Zentralbild
Dresden

 Bereits am 20. Juni hat sich vor dem Nettomarkt an der Johannes-Paul-Thilmanstraße eine Auseinandersetzung zugetragen, zu der die Polizei nun Zeugen und Geschädigte sucht. An besagtem Dienstag beobachteten Zeugen einen etwa 20-jährigen Mann, der seine etwa 18 Jahre alte Begleiterin schlug. Der Mann habe „nordafrikanisch“ ausgesehen, die Frau „europäisch“, so die Mitteilung der Polizei.

Zeugen versuchten, das Geschehen verbal zu unterbinden. Ein junger Mann, der der Frau zu Hilfe eilte, wurde mit Reizgas besprüht. Das Paar verließ anschließend trotz der vorherigen Auseinandersetzung gemeinsam den Ort. Der mutmaßlich durch das Reizgas verletzte Mann ging ebenfalls. Alle drei Personen und weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter (0351) 483 22 33 zu melden.

Von fs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Donnerstagmorgen fanden Polizeibeamte bei einer Routinekontrolle am Dresdner Hauptbahnhof Marihuana und ein Messer in der Gürteltasche eines 23-jährigen aus Chemnitz. Der junge Mann war zunächst wegen Missachtung des Rauchverbots aufgefallen. Die Gegenstände wurden sichergestellt.

28.07.2017

Ein Radfahrer ist am Donnerstag kurz vor Mittag auf der Borsbergstraße gegen eine Autotür geprallt. Der 60-Jährige, der stadteinwärts unterwegs war, erlitt leichte Verletzungen. Wie die Polizei mitteilt, hatte eine 81-jährige Opelfahrerin die Tür ihres Corsas, der am Fahrbahnrand stand, plötzlich geöffnet.

28.07.2017

Unbekannte haben in Dresden zwei Wohnmobile aufgebrochen. Sowohl in der Radeberger Vorstadt als auch in der inneren Neustadt schlugen Langfinger zu.

27.07.2017