Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Aschenbrödel von Striesen: Polizei überführt 20-Jährigen wegen verlorenem Schuh
Dresden Polizeiticker Aschenbrödel von Striesen: Polizei überführt 20-Jährigen wegen verlorenem Schuh
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:15 09.09.2015
Weil er einen Schuh verloren hatte, konnte die Polizei einen Missetäter überführen. Quelle: dpa

Zwei Frauen und ein Mann, alle Mitte 20, klagten daraufhin über Übelkeit und Augenreizung. Sie mussten vor Ort medizinisch behandelt werden.

Der Missetäter war anschließend über das Treppenhaus in eine der oberen Etagen des Hauses geflüchtet, hatte dabei jedoch auf der Treppe einen Schuh verloren. Außerdem hegten die Opfer des Anschlags den Verdacht gegen einen bestimmten Bewohner des Hauses. Als die Beamten an dessen Wohnungen klingelte, öffnete ihnen der 20-Jährige. Bei ihm fanden die Beamten den zweiten Schuh, welcher zu dem im Treppenhaus verlorenen passte. Der 20-Jährige stand unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,62 Promille. Gegen den 20-Jährigen wird nun unter anderen wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bundespolizei hat am Montagabend einen Autodieb in Zinnwald gefasst. Der Mann hatte kurz zuvor einen etwa 10.000 Euro teuren Skoda Octvia in Dresden gestohlen.

09.09.2015

In der Nacht zum Samstag ist bei einer illegalen Party an der Straße zum Kraftwerk in der Nähe des Dresdner Flughafens ein Polizist angegriffen worden. Die Beamten waren auf dem Weg, eine zum wiederholten Male stattfindende Party in einem leerstehenden Firmengebäude zu beenden.

09.09.2015

Unbekannte haben bei knapp 20 Häusern in der Dresdner Johannstadt und der Neustadt rund 70 Kupplungen und mehrere Abdeckungen von Steigleitungen der Feuerwehr gestohlen.

09.09.2015