Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Anschlagserie auf Automaten in Dresden hält an

23 Automaten seit November geknackt Anschlagserie auf Automaten in Dresden hält an

Die Zahl der in Dresden seit November gesprengten Automaten ist inzwischen auf 23 angestiegen. Angegriffen werden vor allem Zigarettenautomaten, die Täter machten sich aber auch an drei Parkautomaten und zwei Fahrkartenautomaten zu schaffen, zuletzt einem Gerät in Dresden-Trachau.

Voriger Artikel
Razzia in Dresden gegen Kina-Diebesbande - Mehr als 600 Polizisten im Einsatz
Nächster Artikel
Hakenkreuz auf Prohliser Einkaufsmarkt in Dresden gesprüht

Symbolbild.

Quelle: dpa

Dresden. Die Zahl der in Dresden seit November gesprengten Automaten ist inzwischen auf 23 angestiegen. Angegriffen werden vor allem Zigarettenautomaten, die Täter machten sich aber auch an drei Parkautomaten und zwei Fahrkartenautomaten zu schaffen, zuletzt einem Gerät in Dresden-Trachau.

Dort hatten es die Täter in den frühen Morgenstunden des Dienstags auf den Fahrkartenautomaten abgesehen, der an der Endhaltestelle der Straßenbahnlinie 3, Wilder Mann, steht. Sie zündeten Pyrotechnik und verursachten damit einen Schaden von mehreren Tausend Euro. Gestohlen haben sie aber offenbar nichts.

Die Polizei geht von einer Tätergruppe aus, weil Zeugen nach einzelnen Vorfällen mehrere Personen vom Tatort davonlaufen sahen und die Vorgehensweise sich ähnelt. Es lasse sich ein Schwerpunkt der Taten in Trachau und Pieschen ausmachen, sagt Polizeisprecher Marko Laske. Andererseits wurden auch anderswo im Stadtgebiet Automaten angegriffen. Der durch die Automatenknackerbande verursachte Schaden beläuft sich inzwischen nach vorsichtiger Schätzung auf wenigstens 25 000 Euro.

Von uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr