Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+
Anschlag auf Wagen von Werner Patzelt: Linke Gruppe bekennt sich

„Militante Antifa“ Anschlag auf Wagen von Werner Patzelt: Linke Gruppe bekennt sich

Mit einem Schreiben auf der Plattform Indymedia, das mittlerweile nicht mehr abrufbar ist, hat sich am Freitag eine Gruppierung namens „militante Antifa“ zum Anschlag auf den Wagen des Dresdner Politikwissenschaftlers Werner Patzelt bekannt. Dessen Auto war in der Nacht zum Dienstag angezündet worden.

Voriger Artikel
Vermisster Philipp S. – auch nach einer Woche keine Spur vom 17-Jährigen
Nächster Artikel
25-Jähriger in der Dresdner Neustadt ausgeraubt

Werner Patzelt
 

Quelle: picture alliance / dpa

Dresden.  Mit einem Schreiben auf der Plattform Indymedia, das bereits am Sonnabend nicht mehr abrufbar war, hat sich am Freitag eine Gruppierung namens „militante Antifa“ zum Anschlag auf den Wagen des Dresdner Politikwissenschaftlers Werner Patzelt bekannt. Die linke Gruppe gibt darin an, mit dem Brandanschlag ihren Protest gegen die „sächsischen Verhältnisse“ auf eine neue Stufe gestellt zu haben. Patzelt habe mit seiner wissenschaftlichen Arbeit „den geistigen Nährboden dafür gelegt, dass in Dresden und Sachsen seit Jahren rassistische Pogrome, faschistische Angriffe und eine ekelhafte konservative Politik passieren.“

Patzelt selbst stellte das Bekennerschreiben auf seine Facebookseite und schrieb dazu, er teile in keiner Weise jene Positionen, die ihm „die Antifa-Autoren auf der Grundlage teils törichter, teils leichtfertiger, teils böswilliger Verleumdungen zuschreiben.“

Das Auto des Politikwissenschaftlers war in der Nacht zum Dienstag angezündet worden. Das Operative Abwehrzentrum schloss einen politisch motivierten Hintergrund nicht aus. Eine Einschätzung zur Echtheit des Bekennerschreibens steht noch aus.

Von fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr